Freie Presse: Leipziger Freiheit gegen braune Gewa…

Freie Presse: Leipziger Freiheit gegen braune Gewalt
Großaufgebot der Polizei verhindert Zwischenfälle

Mit Konzerten, Demonstrationen und einem «anDenken» in der Nikolaikirche haben sich die Leipziger am 1. Mai gegen einen Aufmarsch von Rechtsradikalen in ihrer Stadt gestellt. Nach Angaben der Stadtverwaltung schlossen sich am Samstag unter anderem bis zu 750 Menschen einem Demonstrationsaufruf des Bündnisses «Leipziger Freiheit gegen braune Gewalt» an. Zuvor hatte Pfarrer Christian Führer in der Nikolaikirche Wachsamkeit gegenüber braunem Gedankengut angemahnt. Nach Polizeiangaben waren rund 900 Rechtsradikale dem Aufruf des Hamburger Neonazis Christian Worch gefolgt. Etwa 1000 Beamte aus mehreren Bundesländern verhinderten Zwischenfälle.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *