Tirol Online: Ungarische Rechtsextremisten protest…

Tirol Online: Ungarische Rechtsextremisten protestierten gegen EU-Beitritt
‘Unabhängigkeit’ im Eichensarg begraben

Mit Sterbeglocke und Eichensarg aus Siebenbürgen haben zwei ungarische rechtsextremistische Organisationen am Freitag symbolisch die ‘Unabhängigkeit Ungarns’ begraben. Damit wollten ‘Blut und Ehre’ (Ver es becsület) sowie ‘Gewissen 88’ (Lelkiismeret 88) gegen den EU-Beitritt Ungarns protestieren. In einem Park im 11. Budapester Stadtbezirk hatten sich rund 100 Anhänger versammelt, unter ihnen viele Skinheads mit Bomberjacken und Schnürstiefeln sowie T-Shirts mit Aufschriften wie ‘Gut – besser – Hitler’ oder ‘Nazi’. Eine EU-Fahne mit herausgeschnittenen Sternen wurde gehisst. (…) Das Problem der Friedensverträge von Trianon (durch die Ungarn nach dem Ersten Weltkrieg zwei Drittel seines Territoriums verlor) würde auch der EU-Beitritt nicht lösen, so Imre Kocsis, Chef der Organisation “Gewissen 88”. Jeder “wahre Ungar” dürfe sich nie auf die Möglichkeit der Wiederherstellung der “tausendjährigen ungarischen Grenzen” verzichten. (…)
“Ver es becsület” gilt wiederum als ungarischer Ableger der in Deutschland verbotenen Neonazi-Gruppe “Blood and Honour”.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *