60. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz: Thierse ruft zum entschlossenen Kampf gegen Neonazis auf – SPIEGEL ONLINE

Mit einer Sondersitzung zum 60. Jahrestag der Befreiung des Todeslagers Auschwitz hat der Deutsche Bundestag der Millionen Opfer des nationalsozialistischen Massenmordes gedacht. Bundestagspräsident Wolfgang Thierse rief in seiner Ansprache zum aktiven Widerstand gegen den Rechtsextremismus auf.
“Wir dürfen denen unsere Sprache und unsere Plätze nicht überlassen”, sagte Thierse auf der zentralen Gedenkveranstaltung für die Opfer der NS-Herrschaft in Berlin. “Wegschauen, ignorieren, schweigen, all das dürfen wir Demokraten nicht tun”, forderte der SPD-Politiker.
Es gehe aber nicht nur darum, sich gegen ein Verdrängen der NS-Verbrechen zu wenden und die “beschämende Erinnerung” wach zu halten. Diese “verpflichtende Erinnerung” sei ohnehin Teil der politischen und moralischen Identität Deutschlands. Vielmehr verpflichte der Holocaust-Gedenktag für immer dazu, “dass Deutsch nie mehr die Sprache des Mordes, des Antisemitismus, der Menschenfeindlichkeit, der Lüge und der rassistischen Vorurteile wird”.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *