ND- Als die Befreiung begann- 27.01.05

Vor 60 Jahren erreichte die Rote Armee Auschwitz und fand noch 8000 Überlebende
»Tränen hatten wir nicht mehr«, notierte die Hamburger Jüdin Flora Neumann. Sie war eine der wenigen Überlebenden von Auschwitz, konnte sich während des Todesmarsches, den die Nazis im Januar 1945 kurz vor der Ankunft der Roten Armee zur Lagerräumung angeordnet hatten, in einem Straßengraben in der Nähe von Leipzig verstecken. Erst 1988, mit 77 Jahren, vermochte sie das Zeugnis des Erlittenen für eine kleine Broschüre aufzuschreiben. Das Grauen hatte während der Lagerzeit nicht nur ihre Tränen gesperrt, für noch lange Zeit danach auch ihre Worte.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *