Norwegian Nazi who served in SS found in Marbella

Norwegian Nazi who served in SS found in Marbella – Independent Online Edition > Europe
A Norwegian Nazi who served in the SS and was awarded the Gold Cross by Hitler has been discovered living in Marbella on the Costa del Sol in Spain. Fredrik Jensen, 93, served in a number of SS units during the Second World War, including the SS Panzer-Grenadier der Fuhrer, SS-Panzer-Division -Das Reich, the Panzer-Grenadier Regiment 9 Germania and the Panzer-Division Wiking. He fought on the front line, which earned him the rare accolade of being one of the few foreigners to receive the highest decoration granted by Hitler to SS troops, the Gold Medal. He joined the SS after the Norwegian Nazi party seized power under the puppet-regime of Vidkun Quisling in 1942. After the war, Jensen spent time in an American military hospital and was later jailed for 10 years for fighting for the Nazis. When he was released, he moved to Sweden were he founded an industrial machine company. Jensen was classed as a war criminal according to the archives of Interpol.

siehe auch: Hunt For Nazi War Criminal Finds Another. Spanish police searching for a Nazi concentration camp doctor found instead a Norwegian who fought in the SS and received its highest decoration; Kann norwegischer Nazi Weg zu “Dr. Tod” weisen? Eigentlich hatten sie nach dem KZ-Arzt Aribert Heim gesucht, der in Mauthausen Gefangene mit medizinischen Experimenten quälte. Dabei ging den Fahndern in Spanien ein hochdekorierter SS-Mann ins Netz. Vielleicht kann er Heims Versteck verraten. Der Nazi-Rentner Jensen sei den Fahndern eher zufällig ins Netz gegangen, berichtet die britische Zeitung “The Independent”. Eigentlich suchten sie an der Costa del Sol nach Aribert Heim, dem Lagerarzt des österreichischen Konzentrationslagers Mauthausen. Dr. Tod, wie er auch genannt wird, ist der meistgesuchte Nazi-Kriegsverbrecher nach Hitlers Privatsekretär Martin Bormann. Für seine Menschenversuche soll Heim in Mauthausen mindestens 500 Lagerinsassen, vor allem spanische Republikaner, getötet haben – ähnlich wie der “Todesengel” Josef Mengele in Auschwitz. (…) Der 93-jährige Norweger war nach Informationen des “Independent” während des Zweiten Weltkriegs als einer der wenigen Ausländer von Hitler mit dem Goldenen Kreuz ausgezeichnet worden, der höchsten Auszeichnung im Dritten Reich. Der Führer belohnte damit Jensens Dienste in der SS. Der Norweger war der SS beigetreten, nachdem die norwegischen Nationalsozialisten 1942 an die Macht gekommen waren. Nach dem Krieg war Jensen zunächst in ein amerikanisches Militärhospital gekommen und anschließend wegen seiner Unterstützung für die Nazis zu zehn Jahren Haft verurteilt.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *