NPD-Mitarbeiter attackiert Sprecher der GJ M-V (GRÜNE JUGEND)

NPD-Mitarbeiter attackiert Sprecher der GJ M-V (GRÜNE JUGEND)
Am Rande eines Schulprojekttages zum Thema Rechtsextremismus wurde Danny Michelsen, Sprecher der GJ Mecklenburg-Vorpommern, von einem Wahlkreismitarbeiter der NPD tätlich angegriffen. Am Rande eines Schulprojekttages mit dem Titel “Rechtsextremismus in der Mitte unserer Gesellschaft” in Sanitz bei Rostock, an dem in Podiumsdiskussionen zahlreiche Landtagsabgeordnete, führende VertreterInnen des Verfassungsschutzes sowie ParteipolitikerInnen unter anderem von Bündnis 90/Die Grünen teilnahmen, kam es am Freitagnachmittag an einem angemeldeten Proteststand der NPD zu Auseinandersetzungen zwischen namhaften NPD-Mitgliedern und VertreterInnen von Jusos und Grüner Jugend. Dabei nannte Danny Michelsen, Sprecher der Grünen Jugend M-V, den NPD-Landtagsabgeordneten Birger Lüssow einen “gefährlichen Geschichtsrevisionisten”, wobei er ein Zitat von Udo Pastörs anbrachte, Hitler sei “ein militärisches und sozialpolitisches Genie” gewesen. Lüssows Wahlkreismitarbeiter David Petereit griff daraufhin Michelsen vor laufenden Kameras des NDR tätlich an und zerrte ihn am Arm zur Seite.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *