Bündnis will rechte Aktionen verhindern

Lübeck, HL-live.de – Bündnis will rechte Aktionen verhindern
Am 29. März wollen Neonazis in Lübeck aufmarschieren. Im Gegensatz zu den letzten beiden Jahren soll dieser Aufmarsch aber nicht durch die Lübecker Innenstadt führen, sondern durch den Stadtteil St. Lorenz-Süd. Bereits diesen Samstag soll es eine Mahnwache in der Innenstadt geben. “Sowohl Jörn Lemke als auch die Polizei haben offensichtlich die Hoffnung aufgegeben, einen störungsfreien Nazi-Aufmarsch in der Lübecker Innenstadt durchführen zu können und ziehen sich in einen leichter abzuriegelnden Stadtteil zurück. Dieser Rückzug ist ein eindeutiger Erfolg unseres breit mobilisierten Widerstandes”, kommentiert das Bündnis “Wir können sie stoppen”, das sich aus den Kirchen, Gewerkschaften, Parteien sowie antifaschistischen und linken Gruppen zusammensetzt.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *