Rechtsextreme und Scherben trüben den Spaß an den EM-Feiern

football against racismRechtsextreme und Scherben trüben den Spaß an den EM-Feiern – Nachrichten – Pforzheim – Pforzheimer Zeitung

Rechtsextremisten haben versucht, die nationale Euphorie nach dem EM-Viertelfinal-Sieg Deutschlands gegen Portugal zu missbrauchen. Zwei Rädelsführer wurden vorübergehend festgenommen. An der Spitze der Bewegung fuhr ein Traktor. Hinter ihm marschierten rund 2500 Menschen – Deutschland-Fans. Mittendrin ein knappes Dutzend Männer, deren Gesinnung laut Verfassungsschutz deutlich über den gesunden Nationalstolz hinausgeht: Mitglieder der Pforzheimer Rechtsextremisten-Szene, namentlich des „Heidnischen Sturms“ (HSP). Sie provozierten – wie schon vor zwei Jahren während der WM – zahlreiche Fans durch das Mitführen der Reichskriegsflagge. Die ist zwar in den historischen Versionen vor dem Nazi-Regime nicht generell verboten, könnte aber, unter anderem in Baden-Württemberg, als Ordnungswidrigkeit angezeigt werden. Zwei Rädelsführer wurden vorübergehend festgenommen.

DON´T TURN YOUR BACK. REPORT RACISM!

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *