Fünf Neonazis nach Brandanschlag in Wetzlar festgenommen

Rund sechs Wochen nach einem Brandanschlag auf ein Wohnhaus in Wetzlar hat die Polizei fünf Neonazis festgenommen. Gegen die 17- bis 23-Jährigen wird wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung ermittelt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten. Die jungen Männer zählen zum Kern der rechtsextremen Szene im Raum Wetzlar. Alle sind bereits wegen verschiedener Straftaten aufgefallen. Einer von ihnen hat die Tat gestanden: Der Anschlag sei gegen den Hausbesitzer und dessen Aktivitäten gegen Rechtsextremismus gerichtet gewesen.

viaFünf Neonazis nach Brandanschlag in Wetzlar festgenommen – Yahoo! Nachrichten Deutschland.

siehe auch: Mittelhessen: Fünf Nazis festgenommen. Bereits gestern wurden fünf Nazis im Raum Wetzlar festgenommen. Bis auf eine Person befinden sie sich weiterhin in Haft. Die 17 bis 23 jährigen waren wohl an dem Brandanschlag auf das Haus eines Mitglieds des “Bündnis gegen Nazis Wetzlar” beteiligt. Die festgenommenen Personen stammen, wie von AntifaschistInnen von Anfang an vermutet, aus dem Umfeld der “Autonomen Nationalisten Wetzlar”; Rechtsextremer gesteht Brandanschlag. Mehrere Neonazis sind offenbar verantwortlich für den Brandanschlag auf ein Haus in Wetzlar Anfang März. Der Brandanschlag auf das Haus eines Wetzlarer Kirchenmitarbeiters ist offenbar aufgeklärt. Fünf Neonazis wurden festgenommen. Einer von ihnen gab zu, die Tat begangen zu haben.