loading…

fight hate

No human race is superior; no religious faith is inferior. All collective judgments are wrong. Only racists make them
get informed

Kein Kölsch für Nazis

In Köln hat es eine lange Tradition – nun wird sie wieder zum Leben erweckt: Zahlreiche Kölner Kneipen verweigern Nazis und AfDlern das gute Kölsch – ein Kölner Grundnahrungsmittel. Es ist ihre Form des Protests gegen den AfD-Bundesparteilag am 22./23. April im Kölner Maritim. Zur Zeit werden 200.000 Bierdeckel mit dem Motto „Kein Kölsch für Nazis“ verteilt. Als die ultrarechte Stadtratsfraktion „Pro Köln“ im Herbst 2008 ihren „Anti-Islamisierungskongress“ ankündigte ließen zahlreiche Kölner Gastwirte Bierdeckel mit der Aufschrift „Kein Kölsch für Nazis“ drucken. 100.000 Bierdeckel kamen seinerzeit in den Umlauf und fanden  regen Zuspruch. Letztlich 450 Kneipen, vor allem aus Ehrenfeld und der Südstadt, beteiligten sich. Und auf zahlreichen Plakaten wurde in der „Arsch Huh Stadt“ Köln für diese antifaschistische politische Botschaft geworben. Seinerzeit war es ein großer Erfolg. Der groß angekündigte „Antiislamkongress“ lief am Kölner Heumarkt unter Ausschluss der Öffentlichkeit ab. Auch ein Erfolg der Kölner Kneipiers. Nun ist die Initiative, dank des angekündigten AfD Bundesparteitages am 22./23. April im Kölner Maritim, wieder da. Und vieles spricht dafür, dass Kein Kölsch für Nazis eine noch größere Verbreitung findet als vor neun Jahren. Einer der Organisatoren ist wie bereits 2008 die linke Südstadtkneipe Lotta.
Auf einer eigens hierfür geschaffenen Website sowie auf einer Facebookseite  haben sich bis heute 130 Unterstützer zusammengetan – mit steigender Tendenz. Dabei ist alles, was in Köln Rang und Namen hat. Verbreitet wird die Idee auch in einem eigenen, schmissigen Kurzfilm: „Solidarität statt Hetze – Der AfD die Show stehlen, lautet der musikalisch mit Feine Sahne Fischfilet unterlegte Film.

via zeit: Kein Kölsch für Nazis

Die Zeit berichtet über Kein Kölsch für NazisAlle Kneipen/Clubs und Kulturschaffende, die sich an der Aktion beteiligen wollen, bitte E-Mail an: keinkoelschfuernazis@googlemail.com

Posted by Kein Kölsch für Nazis on Saturday, March 25, 2017

Leave a Reply