loading…

fight hate

No human race is superior; no religious faith is inferior. All collective judgments are wrong. Only racists make them
get informed

Ein Toter bei möglichem Anschlag vor Londoner Moschee

In der britischen Hauptstadt London hat ein Kleintransporter mehrere Menschen vor einer Moschee angefahren. Die Polizei nahm einen 48-jährigen Mann fest. Seitens der Behörden ist bislang ein Toter bestätigt. In London ist ein Minivan in eine Gruppe Gläubige vor einer Moschee gerast. Ein Mensch wurde getötet, zehn verletzt. Premierministerin Theresa May sagte am Montag, der Vorfall werde wie ein möglicher Anschlag behandelt. Der 48-jährige Fahrer wurde von Zeugen festgehalten, von der Polizei festgenommen und in eine Klinik gebracht.  Bei dem blutigen Zwischenfall im Londoner Stadtteil Finsbury Park ist ein Mann getötet worden, acht Verletzte wurden in Krankenhäuser gebracht. Zwei Menschen wurden nur leicht verletzt. Wie die Polizei am Montagmorgen weiter mitteilte, hat die Anti-Terror-Einheit die Ermittlungen übernommen. Kurz nach Mitternacht rammte ein Minivan mehrere Fußgänger in der Nähe einer Moschee. Der 48-jährige Fahrer wurde von Zeugen festgehalten und festgenommen, wie die britische Polizei mitteilte. Er sei danach ins Krankenhaus gebracht worden. Nach einem Bericht der „Daily Mail“ soll es neben dem Fahrer zwei weitere Angreifer gegeben haben. Augenzeugen gaben demnach an, dass zwei Verdächtige flüchteten, nachdem der Wagen angehalten hatte.

via welt: Ein Toter bei möglichem Anschlag vor Londoner Moschee

siehe auch: Auto rast in Menschengruppe – Anschlag auf Muslime in London – ein Toter, mehrere Verletzte. Die Polizei spricht von einem Anschlag: Im Londoner Stadtteil Finsbury Park ist ein Mann mit einem Fahrzeug in eine Gruppe von Muslimen gefahren. Mindestens ein Mensch wurde getötet, mehrere verletzt. Londons Bürgermeister Sadiq Khan spricht von einem “fürchterlichen Anschlag auf gemeinsame Werte”: In der Nacht zum Montag ist ein Mann mit einem Van im nördlichen Stadtteil Finsbury Park in eine Gruppe von Muslimen gerast, die zuvor in einer Moschee gebetet hatten. Mindestens ein Mensch wurde dabei getötet, zehn weitere verletzt. Die kompletten Details seien noch nicht bekannt, “aber das war klar ein gezielter Angriff auf unschuldige Londoner, von denen viele gerade die Gebete während des heiligen Monats Ramadan beendeten”, schrieb Khan weiter. Seine “Gedanken und Gebete” seien bei allen Betroffenen. Der 48-jährige Fahrer sei festgenommen worden und werde auf seine geistige Zurechnungsfähigkeit hin untersucht, teilte die Polizei mit. Es handele sich um einen “Anschlag auf alle Londoner”, sagte Neil Basu von Scotland Yard. Die Opfer der Attacke gehören seinen Angaben zufolge alle der muslimischen Gemeinde an. Es gebe außer dem Fahrer keine weiteren Verdächtigen. Man habe auch keine Waffen wie etwa Messer bei dem Fahrer des Lastwagens gefunden.

Leave a Reply