loading…

fight hate

No human race is superior; no religious faith is inferior. All collective judgments are wrong. Only racists make them
get informed

Martialische „NS Black-Metal“-Töne

In Kiew in der Ukraine findet kurz vor Weihnachten unter dem Titel „Asgardsrei“ ein Spektakel mit sechs NSBM-Bands statt, organisiert von dem Szene-Label „Militant-Zone“. Mit dabei ist auch die einschlägige Kultband „Absurd“. Am 16. Dezember soll es in Kiew zu einem europäischen „Gipfeltreffen“ von sechs einschlägigen NSBM-Bands kommen. Wie bereits im Vorjahr versammeln sich dort Musiker der Richtung „National Socialist Black Metal“ unter dem Veranstaltungstitel „Asgardsrei“, der identisch ist mit einer Veröffentlichung der Thüringer Band „Absurd“ aus dem Jahr 1999. (…) Die Veranstalter und Organisatoren des Szene-Labels „Militant-Zone“ stehen deshalb nicht zufällig an der Seite der ausschließlich mit Freiwilligen bestückten nationalistischen Kampfverbände vom Asow-Regiment, in dem auch national gesinnte Paramilitärs aus anderen Nationen wie etwa Kroatien, Schweden, Italien oder Griechenland anzutreffen sind. Mitte Oktober 2016 hat sich als politischer Arm von Asow die Partei „National Corps“ gegründet, die damit trotz ideologischer Schnittmengen in Konkurrenz zu „Swoboda“ und dem „Rechten Sektor“ tritt. „National Corps“ plädiert geopolitisch für ein Staatenbündnis „Intermarium“, dass mindestens alle osteuropäischen Länder außer Russland mit Zugang zur Ostsee und zum Schwarzen Meer einbeziehen soll, also Weißrussland, Polen, Lettland, Litauen, Estland und eben die Ukraine. Die militante rechtsextreme Gruppierung „Misanthropic Division“ (MD) agiert ebenfalls unter dem Asow-Dach. Sie hat sich als eigenständige Organisation in deren Truppen eingegliedert und verkörpert den Schlachtruf „Töten für Wotan“. MD verfügt über Sympathisanten in verschiedenen europäischen Staaten und angeblich auch in Nord- und Südamerika sowie in Australien. Auch deutsche Neonazis haben sich bereits mit MD-Banner gezeigt. Was im Zuge des Propagandakrieges zwischen Russland und der Ukraine bezüglich der MD-Aktivitäten, über die berichtet wird, allerdings Wahrheit und Mythos ist, lässt sich nur schwer herausfinden. (…) Geld für Asow trägt unter anderem ein umtriebiger Versand- und Onlinehandel zusammen. „Misanthropic“ wird dabei mit Modeartikeln ebenso als Marke propagiert wie „Walknvt“. Ebenfalls eingespannt in dieses Umfeld ist das Portal „Militant-Zone“, das sich vornehmlich rund um den NSBM-Bereich betätigt. Als Bindeglied zum NSBM fungiert dabei Alexey Levkin, Kopf der Band „M8L8TH“, die wie im Vorjahr auch bei der erneuten „Asgardsrei“-Auflage aufspielen soll. Levkin ist Russe, hat sich aber in die Ukraine abgesetzt, weil er in seinem Heimatland wegen seiner massiven rechtsextremen Betätigungen verfolgt wurde. NSBM-Combos aus mehreren Ländern Genau wie 2016 ist auch „Kommando Peste Noire“ (KPN) aus Frankreich für das Programm im Dezember vorgesehen.

via bnr: Martialische „NS Black-Metal“-Töne

Leave a Reply