loading…

fight hate

No human race is superior; no religious faith is inferior. All collective judgments are wrong. Only racists make them
get informed

“Wollte cool sein” – Neonazi-Prozess in OÖ: Urteil für „Waffenbrüder“

Naziparolen und -lieder im “Parteikeller”, eine WhatsApp-Gruppe mit dem Namen “Waffenbrüder” und entsprechendem Inhalt: Wegen ihrer “Freizeitaktivitäten” sind fünf junge Oberösterreicher am Montag zu bedingten Haftstrafen zwischen sechs und 15 Monaten verurteilt worden. Der Erstangeklagte – er wurde auch wegen gefährlicher Drohung verurteilt – bekam zudem eine unbedingte Geldstrafe von 3240 Euro. In der WhatsApp-Gruppe “Waffenbrüder” seien laut Anklage u.a. Sprüche wie “Sieg Heil auf meine tapferen Kameraden”, Geburtstagswünsche an “unseren Führer” oder selbst verfasste pathetische Gedichte mit NS-Bezug gepostet worden. Zum Geburtstag Adolf Hitlers seien vier der Angeklagten zu dessen Geburtshaus nach Braunau gefahren, zwei hätten sich dort beim Hitlergruß fotografieren lassen, die Fotos seien gepostet worden, so die Anklage. Die fünf sollen aber auch in den Traunauen Schießübungen abgehalten haben. Mit einem doppelläufigen Schrotgewehr und einer Faustfeuerwaffe sei auf abgelagerten Müll sowie mit Softguns aufeinander geballert worden – “Airsoft-Sport” nennt sich diese dem Paintball ähnliche Disziplin, bei der mit kleinen Kunststoffkugeln geschossen wird. Weil ein Angeklagter bei den Schießübungen am Auge getroffen und seine Brille beschädigt wurde, erstattete er Anzeige und packte bei der Polizei aus.

via krone.at: “Wollte cool sein” – Neonazi-Prozess in OÖ: Urteil für „Waffenbrüder“

Leave a Reply