loading…

fight hate

No human race is superior; no religious faith is inferior. All collective judgments are wrong. Only racists make them
get informed

#remember: On This Day: Nazi blitz on #Coventry , England, kills hundreds

On Nov. 14, 1940, German planes bombed Coventry, England, killing and injuring hundreds of people and destroying or damaging 69,000 buildings.

via upi: On This Day: Nazi blitz on Coventry, England, kills hundreds

siehe auch: 1940 – In der Nacht zum 15. November zerstört ein Bombenangriff der deutschen Luftwaffe das Zentrum der englischen Stadt Coventry fast vollständig.

Eine Stadt wird vernichtet (ZEIT. 2010): Wendepunkt im Luftkrieg: Vor 70 Jahren verwandelten deutsche Bomber das englische Coventry in ein Flammenmeer. Die Luftwaffenführung zeigte sich empfindsam. Ausgerechnet den volkstümlichen Titel von Beethovens beliebter Klaviersonate Nr. 14 – Mondscheinsonate – wählte sie als Tarnbezeichnung für einen der verheerendsten deutschen Luftschläge im Zweiten Weltkrieg. In der Nacht vom 14. auf den 15. November 1940 griffen 449 Kampfflugzeuge in mehreren Wellen und unter Einsatz des modernsten elektronischen Navigations- und Zielortungsverfahrens die mittelenglische Stadt Coventry an. Von 20.20 bis 6.35 Uhr warfen sie ihre Bomben ab: 503 Tonnen Sprengbomben, darunter 500- und 1000-Kilogramm-Bomben, Flammölbomben, 881 Bombenschüttkästen mit jeweils 36 Elektronbrandbomben sowie 64 Leuchtbomben. In jener Mondnacht herrschten über Coventry “besonders günstige Witterungsbedingungen”. Die Bomberbesatzungen meldeten, dass bereits eine Stunde nach Angriffsbeginn “die gesamte Innenstadt einem Flammenmeer” glich. Selbst Besatzungen, die zuvor an den Luftschlägen gegen London teilgenommen hatten, gaben an, “Angriffswirkungen in diesem Ausmaß noch nie beobachtet” zu haben. Bei dem Bombardement fanden 600 Einwohner Coventrys den Tod, 865 wurden verletzt. Andere Schätzungen nennen teils geringere, teils höhere Opferzahlen. Auf dem durch Bombentrichter entweihten Friedhof an der London Road wurden 422 Tote in Massengräbern beigesetzt, andere fanden auf den Friedhöfen des Umlandes ihre letzte Ruhe. Der Großteil der Innenstadt samt der berühmten gotischen Kathedrale war zerstört, 75 Prozent der Industrieanlagen beschädigt (…) Die Zerstörungen in Coventry lassen keinen anderen Schluss zu, als dass die Stadt einem Flächenbombardement zum Opfer fiel. Nach dem Lagebericht der Luftwaffe erfolgte der Angriff, “um diesen Schwerpunkt der Flugzeug- und Flugzeugzubehör-Industrie durch Großangriff weitgehend lahmzulegen”. Nach den später eingegangenen Einzelmeldungen präzisierte man dort, “daß die Angriffe der einzelnen Verbände z. T. gegen besonders wichtige Zerstörungsziele selbst, zum Teil gegen Stadtteile mit Schwergewicht auf darin befindliche Zerstörungsziele angesetzt und durchgeführt waren”.

Bundesarchiv Bild 183-R98105, Coventry nach Luftangriff.jpg
Von Bundesarchiv, Bild 183-R98105 / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de, Link

Leave a Reply