loading…

fight hate

No human race is superior; no religious faith is inferior. All collective judgments are wrong. Only racists make them
get informed

Linke in Bautzen von Rechtsradikalen angegriffen

Übergriff soll sich am Freitagabend auf dem Weihnachtsmarkt ereignet haben / LINKE-Politiker fordern Stellungnahme der Stadt. Wer die Polizeimeldung zu einem Vorfall auf dem Bautzner Weihnachtsmarkt am Freitagabend liest, muss zu dem Schluss kommen: Zwei Gruppen Jugendlicher hatten wohl nur zu viel Glühwein getrunken und sind deshalb aufeinander losgegangen. Wie die Beamten der sächsischen Kleinstadt in ihrem Bericht schreiben, hätten sich mehrere Personen auf dem Kornmarkt getroffen, dann gestritten und schließlich habe ein 18-Jähriger zwei Beteiligten ins Gesicht geschlagen. Die Verletzungen eines der beiden Opfer waren so schwer, dass die Person im Krankenhaus behandelt werden musste. »Warum es zu dem Streit kam, ist gegenwärtig ungeklärt«, heißt es seitens der Polizei lapidar. Erwähnt wird aber, dass ein Test bei dem Tatverdächtigen 1,52 Promille Alkohol im Blut ergab. War die Angelegenheit tatsächlich so harmlos? Schilderungen der Bautzner Linksjugend zu dem Vorfall lassen einen völlig anderen Schluss zu. Demnach handelte es sich bei der »Körperverletzung auf dem Bautzener Weihnachtsmarkt« (O-Ton der Polizei) um einen Übergriff durch mehrere stadtbekannte Nazis. Wie die Ortsgruppe der Jugendorganisation der LINKEN berichtet, seien mehrere Mitglieder ihrer Gruppe bereits vor dem eigentlichen Übergriff »verfolgt und beleidigt« worden, die Rechtsradikalen hätten ihre Opfer allerdings zunächst wieder aus den Augen verloren. Erst auf dem Weihnachtsmarkt seien beide Seiten wieder aufeinandergetroffen. Laut Aussagen der Linksjugend »kam es in Folge eines Wortgefechtes zu Schubsereien«, der auf dem Markt anwesende Sicherheitsdienst habe aber nur zögerlich reagiert. Als dieser sich wieder zurückzog, sei die Situation »eskaliert«. »Die Nazis wurden handgreiflich und attackierten unsere Genoss_innen. Nach Schlägen ins Gesicht, prallte einer der Antifaschist_innen gegen einen Stand des Weihnachtsmarktes«, beschreibt die Jugendorganisation den Vorfall in einer Mitteilung vom Sonnabend. (…) In der Tat wurden linke Jugendliche in der Vergangenheit in der sächsischen Kleinstadt wiederholt Opfer rechtsradikaler Übergriffe. Einer der schwersten Angriffe hatte sich vor fast genau einem Jahr ereignet. Auch damals hatten Rechtsradikale mehrere Mitglieder der Linksjugend attackiert, auch damals sprach die Polizei verharmlosend von »Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen«.

via nd: Linke in Bautzen von Rechtsradikalen angegriffen

Leave a Reply