Prozess in Hof – Combat 18: Training für den bewaffneten Kampf – #schauhin #terror #parallelgesellschaft #radikalisierung

Die international agierende, rechtsextreme Terrorgruppe “Combat 18” ist wieder in Deutschland aktiv. Vor dem Amtsgericht in Hof mussten sich zwei Rechtsextremisten verantworten. Sie gehören zu einer Gruppe, die der Polizei in Schirnding nach einem Schießtraining ins Netz gegangen war. Im September 2017 griff die GSG9 – eine Spezialeinheit der Bundespolizei – zwölf deutsche Rechtsextremisten an der deutsch-tschechischen Grenze auf. Die Gruppe soll von einem zweitägigen Schießtraining im tschechischen Cheb zurückgekehrt sein. Bei der anschließenden Kontrolle wurde Munition gefunden, ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde eingeleitet. Bei den Personen handelte es sich laut Sicherheitsbehörden um Mitglieder der Gruppe Combat 18 (C18). Prozess vor dem Amtsgericht Hof Das Amtsgericht Hof verhandelte gegen zwei Angeklagte wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die beiden aus Hessen stammenden Angeklagten Stanley R. und Tobias V. sollen insgesamt 26 Schuss Munition illegal nach Deutschland eingeführt haben. Der Vorsitzende Richter verurteilte den mehrfach vorbestraften Stanley R. zu einer Geldstrafe von 3.000 Euro. Der zweite Angeklagte Tobias V. aus der rechten Szene war nicht zur Verhandlung erschienen und wird nun mit Haftbefehl gesucht. (…) Das Bundeskriminalamt (BKA) warnte bereits 2011 in einem internen Papier vor einem bewaffneten Kampf durch deutsche Rechtsextremisten. So sei eine “zunehmende Frustration und hohes Aggressionspotenzial” gegenüber politischen Gegnern und staatlichen Stellen wie der Polizei feststellbar. “Einzelne terroristische Aktionen, u. a. durch selbst radikalisierte Einzeltäter, aber auch die Bildung terroristischer Kleingruppen innerhalb des rechten Spektrums z. B. nach Vorbild des NSU müssen grundsätzlich in Betracht gezogen werden.”

via nd: Prozess in Hof – Combat 18: Training für den bewaffneten Kampf

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *