Razzien in Redaktionen russischer Medien in der Ukraine

Kreml spricht von “skandalösem” Vorgang – Kiew: Medien werden vom Kreml für “hybriden Krieg” benutzt Der ukrainische Inlandsgeheimdienst (SBU) hat am Dienstag die Redaktionsräume der russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti und des Fernsehsenders RT (ehemals Russia Today) in Kiew durchsucht. Ein ukrainischer Mitarbeiter von RIA Nowosti sei wegen “anti-ukrainischer Aktivitäten” in der Früh in der Nähe seiner Wohnung festgenommen worden, erklärte eine SBU-Sprecherin. Ihm wird Hochverrat vorgeworfen. “Bei RIA Nowosti und anderen Medien”, darunter der “in der Ukraine verbotene” Fernsehsender RT, “sind Durchsuchungen im Gange”, teilte die Sprecherin via Facebook weiter mit. Russland habe diese Medien für seinen “hybriden Krieg gegen die Ukraine benutzt”.

via derstandard: Razzien in Redaktionen russischer Medien in der Ukraine

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *