“Zukunft Heimat” hat Verbindungen zur rechtsextremen Szene

Regelmäßig ruft der Verein “Zukunft Heimat” in Cottbus zu asylkritischen Demos auf. Doch wer steckt dahinter? Der Verfassungsschutz sieht deutliche Verbindungen zwischen dem Verein und der alteingesessenen rechtsextremen Szene in Brandenburg. Der Verein “Zukunft Heimat”, der regelmäßig zu asylkritischen Kundgebungen in Cottbus aufruft, steht nach Einschätzung des Verfassungsschutzes Brandenburg in engem Kontakt zu Rechtsextremen. Dem ARD-Politikmagazin Kontraste teilte der Verfassungsschutz im Rahmen von Recherchen zum Filmprojekt “Wer ist das Volk – Cottbus in Aufruhr” mit: “Der Verfassungsschutz sieht deutliche Verbindungen zwischen der alteingesessenen rechtsextremen Szene von Brandenburg und dem noch jungen Verein.” “Zukunft Heimat” hatte es in der Vergangenheit immer wieder abgelehnt, sich von rechtsextremen Podiumsbeiträgen bei den Aufläufen in Cottbus zu distanzieren und Medien, die über rechtsextreme Teilnehmer berichtet hatten, als “Lügenpresse” verunglimpft.

via rbb: “Zukunft Heimat” hat Verbindungen zur rechtsextremen Szene

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *