“Echte Waffe in der Hand”: AfD-Kreisvorsitzender bildet Parteinachwuchs im Schießen aus

Die AfD ist für ihren liberalen Kurs in Waffenfragen bekannt. Ein Kreischef der Rechtspopulisten schulte nun sogar die Jungkader auf dem Schießstand. Die zeigen sich auf Facebook von der “Lehrveranstaltung” begeistert. (…) Mitglieder der “Jungen Alternative” (JA), Bezirksverband Köln, trafen sich an einem Schießstand im Rhein-Erft-Kreis. Ihr Leiter war ein AfD-Kreisvorsitzender aus Nordrhein-Westfalen. “Drei verschiedene Waffen konnten getestet werden”, schrieb die JA danach auf ihrer Facebook-Seite nicht ohne Zufriedenheit. Die Kugeln hätten “meistens das Ziel getroffen”. Die JA postete dazu ein Bild von schimmernden Patronenhülsen in Nahaufnahme und die Silhouette eines ihrer Schützen im Augenblick des Abdrückens. Vier AfD-Nachwuchspolitiker sind zu sehen, wie sie mit ihren Zielscheiben posieren. Das Ganze sei eine “Mordsgaudi” gewesen. (…)  Der JA-Bezirksverband verteidigt die “Mordsgaudi” daraufhin als auch “sehr hilfreiche Lehrveranstaltung”. Es sei wichtig, auch mal “eine echte Waffe in der Hand” zu haben. Man habe nämlich dadurch den Respekt vor der Waffe und deren Gebrauch beigebracht bekommen. Der AfD-Kreisvorsitzende Franz Pesch, der dem Parteinachwuchs das Schießen beibrachte, bemühte sich gegenüber dem stern, den Vorgang herunter zu spielen. Das Schießen sei nur Teil eines “Wandertags” gewesen, “nicht mehr”. Er selbst sei “für die Sicherheit verantwortlich” gewesen. Auf Nachfrage sagte er, die Aktion sei “unter Umständen eine einmalige Geschichte”. Das sieht die JA im Bezirk Köln allerdings anders. Vom Wandertag ist in ihrem Posting nichts zu lesen, nur von einem “herrlichen Tag auf dem Schießstand”. Den nächsten Schießtermin hat sie außerdem bereits terminiert, für Anfang November.

via stern: “Echte Waffe in der Hand”: AfD-Kreisvorsitzender bildet Parteinachwuchs im Schießen aus

Franz Pesch, Sergeant at Arms für JA und AfD im Rhein-Erft-Kreis; screenshot www; archive is jrsJM

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *