Zweiter Tag des Neonazi-Prozesses in Bamberg: Belastende Aussagen der “Weisse Wölfe Terrorcrew”

Der Neonazi-Prozess am Bamberger Landgericht hat mit Teilgeständnissen begonnen. Entscheidend wird sein, ob dem Quartett der “Weisse Wölfe Terrorcrew” Anschlagspläne nachgewiesen werden können. Den zweiten Verhandlungstag des Neonazi-Prozesses hat die Staatsschutzkammer des Bamberger Landgerichts der Aussage des Ermittlungsleiters der Kripo gewidmet. Der Polizist sagte am Donnerstag aus, wie sich die vier Angeklagten aus der Stadt und dem Landkreis Bamberg direkt nach ihrer Festnahme im Oktober 2015 in ihren Aussagen schwer belasteten. Zwei Männer und eine Frau räumten damals eine Mitgliedschaft in der Bamberger Sektion der “Weisse Wölfe Terrorcrew” ein und legten teilweise Geständnisse ab. In zwei Aussagen war sogar explizit von Gewalt gegen Linke und Ausländer die Rede. Nur ein vierter Angeklagter, ein 24-jähriger aus dem Landkreis Bamberg, schwieg damals wie heute eisern. Am Freitag soll ein weiterer Ermittler vernommen werden.

via infranken: Zweiter Tag des Neonazi-Prozesses in Bamberg: Belastende Aussagen der “Weisse Wölfe Terrorcrew”

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *