Friedberg: Offenbar “Fake” – Meldung unterwegs – 28 – Jähriger festgenommen – Keine Hinweise auf einen Anschlag

Seit Freitag kursiert in verschiedenen sozialen Netzwerken offenbar eine verbreitete Falschmeldung. Demnach soll ein 28 – Jähriger angekündigt haben, auf einem Weihnachtsmarkt sich und andere Personen zu töten. In der Falschmeldung wird auch behauptet, dass der afghanische Staatsangehörige aus einer Psychiatrie geflohen sei. Fakt ist aber, dass der 28 – jährige Asylbewerber gestern festgenommen und in eine Psychiatrie eingeliefert wurde. Dort ist er, aufgrund seines Gesundheitszustandes, untergebracht. Der Polizei liegen dazu auch keine Hinweise auf einen Anschlag vor. Die Polizei prüft auch, ob der Verbreiter der “Fake” – Meldung strafrechtlich belangt werden muss.

via pressemeldungen polizei: Pressemeldung vom 15.12.2018: Friedberg: Offenbar “Fake” – Meldung unterwegs – 28 – Jähriger festgenommen – Keine Hinweise auf einen Anschlag

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *