„Reichsbürger“ fährt bekifft und mit Waffen spazieren – #schauhin #parallelgesellschaft

Der Autofahrer wollte bei einer Verkehrskontrolle seinen Ausweis nicht zeigen. Daraufhin durchsuchte die Polizei den Wagen und später auch die Wohnung des 40-Jährigen – und fand dort Erstaunliches. in selbsternannter „Reichsbürger“ wollte sich bei einer Verkehrskontrolle am Freitag gegen 23 Uhr in Neustadt nicht ausweisen. In seinem Opel fanden Polizeibeamte dann scharfe Munition sowie eine Dose mit Cannabis, eine verrostete Stabhandgranate, ein Zünder einer Artilleriegranate, Munitionsreste, 18 Karabinerpatronen sowie mehrere verbotene Stichwaffen. (…) Daraufhin durchsuchte die Polizei seine Wohnung und fand dort Patronen, Geschosse und Hülsen, zwei beschussfähige Langwaffen, eine zerlegte Pistole mit Munition, zwei leere Panzergranaten, ein russisches Minensuchgerät, eine Handgranate sowie Opiate und stellte alles sicher.
Kein Waffenschein – dafür aber Cannabis
Für die Schusswaffen und die Munition lagen keine waffenrechtliche Genehmigungen vor

via maz online: „Reichsbürger“ fährt bekifft und mit Waffen spazieren

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *