Eng vernetzte ukrainische Rechte – #ukraine #kraftquell #pirna #nsbm

Eine neue Wohlfahrtsorganisation für ukrainische Neonazis nennt sich „Kraftquell“ und hat ihren Sitz im sächsischen Pirna. Beim internationalen „Awakening“-Meeting im April in Finnland ist auch eine Vertreterin aus der Ukraine beteiligt. Die international ausgerichtete Bündnispolitik ukrainischer Neonazis ist um ständige Expansion bedacht. Eine enge Vernetzung gibt es insbesondere auch nach Deutschland. Bemühungen für einen neuen Zusammenschluss lassen nunmehr aufhorchen.
Aktuell wird gerade online die Werbetrommel für eine Wohlfahrtsorganisation gerührt, die sich „Kraftquell“ nennt. Das neue Projekt hat nach eigenen Angaben seinen Sitz im sächsischen Pirna. Dabei handelt es sich um die Idee, Familien von in der Ostukraine kämpfenden Nationalisten eine Erholungspause vom kriegerischen Alltag anzubieten, die diese in Form von Ferienaufenthalten in Norwegen oder Deutschland begehen können.
Als ukrainische Ansprechperson dient dabei Olena Semenyaka (bnr.de berichtete). Semenyaka spricht fließend deutsch und hat bereits Veranstaltungen bei NPD, „Der III. Weg“ und „Identitärer Bewegung“ besucht. Für Norwegen ist namentlich Björn Christian Rödal als „Kraftquell“-Kontakt genannt, für Deutschland Thomas Villmannen. Via Facebook wird das NPD-unterstützte „Haus Montag“ in Pirna als befreundetes Projekt bezeichnet. Beim „Haus Montag“ selbst heißt es gar „unser internationales Projekt“. Die Beteiligung von Semenyaka zeigt, dass das „Asow-„Regiment als ultrarechter Kampfverband augenscheinlich sein Aktivitäten-Portfolio ausweitet. Semenyaka gehört als so genannte Beauftragte für Außenbeziehungen zu den führenden Gesichtern des Nationalkorps, dem politischen Arm des Kampfverbandes. Über NSBM-Musikevents wie dem gerade wieder stattgefundenen „Asgardsrei-Festival“ in Kiew und der parallel stattfindenden monetären Merchandise-Vermarktung erfolgen nun schon seit Jahren offenbar lukrative Anstrengungen der Rekrutierung und Finanzierung.

via bnr: Eng vernetzte ukrainische Rechte

Olena Semenyaka
Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *