Mindener Bar #Soho will keine #AfD-Wähler mehr reinlassen

Von wegen geruhsame Weihnachten: Das dachte sich offenbar Patrick Zander, Inhaber der Bar „Soho”. Bevor das Lokal seinen gastronomischen Betrieb vor den Weihnachtstagen dichtmachte, schrieben die Mitarbeiter ein paar Zeilen auf eine Tafel – mit Folgen. Das Foto davon, das Zander am Morgen des 24. Dezembers auf der Facebookseite der Bar postet, macht derzeit im Internet die Runde und sorgt für rege Diskussionen. Der Text um den es geht, lautet: „Wenn Sie AfD wählen, trinken Sie Ihr Bier bitte woanders. Fühlen Sie sich diskriminiert? Dann wissen Sie endlich mal, wie das ist. Frohe Weihnachten!” Der Beitrag mit dem Foto wurde inzwischen mehr als 2.000 Mal auf Facebook geteilt und mehr als 2.000 Mal kommentiert – teils mit Humor, teilt kritisch, teils zustimmend und teilt auch böse. Auch der Bielefelder Comiczeichner Ralf Ruthe meldete sich zu Wort. Er schrieb: “Höflich und mit Haltung – Alles richtig gemacht, liebes Soho Minden. Allen, die das lesen, ein schönes Weihnachtsfest.” (…) Einige der Facebook-Kommentare zur AfD-Diskussion: Nutzerin Kirsten schreibt: “Ich finde es erstaunlich, dass Sie sich insbesondere auf Rechte des Grundgesetzes berufen, das Sie doch eigentlich abschaffen wollen.” Und Christel findet: “Gäste kann man sich zum Glück aussuchen.” “Coole Bar mit gesunder Einstellung” Der Kommentator Florian stützt den Kurs der Bar Soho vorbehaltlos. “Minden war bisher für mich lediglich Handball. Seit heute ist es auch ein weiterer Ort mit einer coolen Bar mit gesunder Einstellung. Weiter so!” postet er. Monika sieht es genauso. “Das ist das Hausrecht und spiegelt eine Haltung wieder.” Sie würde “gerne ein Bier bei euch trinken”. Rainer sieht es ähnlich, dankt für das Statement und kündigt an: “Wenn ich in der Nähe bin, komme ich auf jeden Fall mal vorbei.”

via mt: Mindener Bar Soho will keine AfD-Wähler mehr reinlassen

https://www.facebook.com/sohominden/photos/a.206875299811839/520636565102376/?type=3&theater
Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *