Drei Monate danach – 70 Ermittlungen nach Köthener Demos – #schauhin #kaltland #köthen

Nach dem Tod eines 22-Jährigen Anfang September hatte es in Köthen zahlreiche Demonstrationen gegeben. Nun laufen 70 Ermittlungsverfahren gegen Demonstrationsteilnehmer, unter anderem wegen Sachbeschädigung, Volksverhetzung und Körperverletzung. Etwa drei Monate nach dem Tod eines 22-Jährigen in Köthen und anschließenden Demonstrationen laufen Dutzende Ermittlungsverfahren. Wie die Polizeidirektion Ost MDR SACHSEN-ANHALT bestätigte, richten sich die Ermittlungen in 70 Verfahren gegen insgesamt 78 Verdächtige. Deren Vergehen reichen von Beleidigung über Sachbeschädigung bis hin zu Volksverhetzung und Körperverletzung. Neun Personen der 78 Tatverdächtigen sind mit politisch motivierten Taten bei der Polizei bekannt – davon acht rechts- und eine linksextrem. Neun weitere Personen müssen noch ermittelt werden. Die 60 übrigen Beschuldigten sind laut Polizei bisher nicht mit politisch motivierten Straftaten erfasst worden. Die Polizei hat die Anzeigen “mit Versammlungsbezug” in Köthen am 9., 10., 16. und 29. September aufgenommen. Besonders viele Anzeigen gab es bei der letzten Veranstaltung. Deren Zahl macht fast die Hälfte aller Meldungen aus

via mdr: Drei Monate danach 70 Ermittlungen nach Köthener Demos

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *