Rassistische Attacke: #Kind geschlagen und getreten – #schauhin #kaltland #pack #braune #kinderschläger

Drei Jugendliche schlugen, traten und beleidigten einen Zwölfjährigen auf dem Spielplatz: Wieder hat es in Berlin einen rassistischen Angriff gegeben. An diesem Wochenende hat es gleich drei Vorfälle in Berlin gegeben, bei denen Kinder oder Jugendliche Opfer von rassistischen Attacken wurden (…) Anders als die Polizei spricht Simon Brost von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus nicht von fremdenfeindlichen, sondern von rassistischen Taten. Denn wenn diese als fremdenfeindlich bezeichnet würden, sei darin gleichzeitig enthalten, dass das Opfer als fremd charakterisiert werde. Die drei Angriffe des Wochenendes zeigten auch, dass Gewalt nicht von organisierten Rechtsextremisten ausgehen müsse und auch nicht vor Kindern halt mache, sagte Brost.
Beinahe jedes zehnte Opfer ein Kind Dass Kinder Opfer rassistischer, antisemitischer und rechter Angriffe werden, kommt nicht selten vor. Das geht aus Daten des Verbandes der Beratungsstellen gegen Rechtsextremismus hervor, der Vorfälle aus sieben Bundesländern – Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Thüringen, Schleswig-Holstein und Berlin – auswertete. Beinahe jedes zehnte Opfer war demzufolge ein Kind.

via tagesspiegel: Rassistische Attacke: Kind geschlagen und getreten

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *