Angriff auf AfD-Mitglieder bei Berlinale? Polizei: Bisher gibt es keine Zeugen der Tat

Das Berlinale-Programm war eigentlich schon längst fertig, als der Festival-Direktor Ende Januar ankündigte noch einen weiteren Film zu zeigen, „Das Geheimarchiv im Warschauer Ghetto“, und dazu AfD-Mitglieder einzuladen. „Ich bezahle jedes einzelne Ticket.“ Es war wohl eine spontane Reaktion auf den Eklat im bayrischen Landtag, als bei einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus AfD-Abgeordnete den Plenarsaal verließen, nachdem die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde, Charlotte Knobloch gesagt hatte, die AfD stehe „nicht auf dem Boden unserer demokratischen Verfassung“. Am Sonntagabend wollten AfD-Mitglieder Dieter Kosslicks Einladung wahrnehmen. Als sie aus Richtung Alexanderplatz zum Kino International liefen, wurden sie nach eigener Darstellung von Unbekannten angegriffen und verprügelt. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung.
Laut Vadim Derksen, Mitglied des Vorstands der AfD-Jugendorganisation Junge Alternative, stürmte nahe des U-Bahnhofs Schillingstraße eine Gruppe schwarz gekleideter Vermummter von der Seite an ihn und seine Begleiter heran. „Sie schrien ,Scheiß Nazis’“, sagt Derksen. „Sie schlugen mit Fäusten auf uns ein.“ Auch mit einem Tuch mit einem harten Gegenstand darin hätten sie zugeschlagen, weshalb einer seiner Freunde eine Kopfplatzwunde habe. Einer der Täter habe – vermutlich mit dem abgebrochenen Stiel eines Weinglases – auf seinen Oberarm eingestochen, weshalb er selbst leichte Stichverletzungen erlitten habe, sagt Derksen. Dann seien die Angreifer geflüchtet. Die Schläger, so der Jungpolitiker weiter, hätten in ihren Fäusten auch Blockbatterien gehabt, um die Schlagkraft zu erhöhen. „Die Batterien lagen danach überall verstreut und wurden von den Polizisten sichergestellt“, sagt er. Sanitäter der Feuerwehr behandelten die Kopfplatzwunde. Nach Angaben einer Polizeisprecherin gibt es für die Tat keine Zeugen.

via berliner zeitung: Angriff auf AfD-Mitglieder bei Berlinale? Polizei: Bisher gibt es keine Zeugen der Tat

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *