Sarrazin findet keinen Saal in Mainz

Thilo Sarrazin will am Montag in Mainz lesen. Doch noch hat er keinen Saal. Das Mainzer Schloss bleibt ihm versperrt, wegen einer Reparatur. „Volksverhetzer“. So wurde Thilo Sarrazin 2011 von Demonstranten begrüßt, als er auf einer Veranstaltung der Mainzer Ranzengarde sprechen wollte. Am kommenden Montag will er wieder in die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt zurückkehren. Doch ihm fehlt ein Raum dafür. Der Finanzbuch-Verlag teilt mit, ursprünglich eine Zusage für das Mainzer Schloss erhalten zu haben. Wobei die Aussagen auseinandergehen: Ein Sprecher des Finanzbuch-Verlags sagt, es habe im November eine mündliche Zusage für das Schloss gegeben. Solche Zusagen seien in der Branche üblich. Ein Sprecher der Mainz-Congress, die das Schloss betreibt, sagt, eine solche Zusage habe es nicht gegeben. Der Verlag habe sich erst Anfang März gemeldet und einen Tag später eine Absage erhalten. Eine Wasserleitung müsse repariert werden.

via allgemeine zeitung Sarrazin findet keinen Saal in Mainz

siehe auch: „Feindliche Übernahme“ in Schwabsburg: Sarrazin muss umziehen. Das Kurfürstliche Schloss in Mainz war für den umstrittenen Autor Thilo Sarrazin plötzlich verschlossen. Doch dann telefonierte er mit dem Niersteiner Bürgermeister.

Edit: Sarrazin wird in Nierstein-Schwabsburg seinen Auftritt haben. Artikel hinter der…

Posted by Gutmenschliche Aktion Mainz on Thursday, March 14, 2019
Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *