Demonstrationen gegen die NPD am Karsamstag

Ob die NPD am Karsamstag Nachmittag überhaupt kommt, ist noch unklar, gleichwohl gibt es Protest. Zudem reagieren Stadt und Polizei. Anhänger der Rechtsextremisten haben für den Ostersonnabend zu Wahlkampfveranstaltungen in Göttingen, Hannover und um 16 Uhr in Lüneburg aufgerufen. Die NPD wollte auf den Markt, das hat die Stadt untersagt und alternativ den Liebesgrund benannt. Bis Donnerstagnachmittag lag auf den Bescheid keine Reaktion der Partei vor.
Gewerkschaften und Antifa haben Gegenkundgebungen an anderen Plätzen angemeldet. Nach eigener Aussage will man sich aber zentral gegen 15 Uhr im Clamartpark treffen, aber nicht dort bleiben. In einer Erklärung der Antifa heißt es: „Dort findet eine Kundgebung statt und dann geht es von dort zum Versammlungsort der NPD.“ Man wolle lautstark protestieren. Auf Anfrage erklärt die Polizei, dass sie reagiere und entsprechend Kräfte zusammenziehe.

via landeszeitung: Demonstrationen gegen die NPD am Karsamstag

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *