Gewerkschaft der Polizei – „Rechtsextremismus bei der Polizei entgegenwirken“ – – #noIB #1312

Nach dem Fund eines Aufklebers der Identitären Bewegung in einem Duisburger Polizei-Auto fordert die Gewerkschaft der Polizei Konsequenzen. Der nordrhein-westfälische Landeschef Mertens sagte dem „Kölner Stadt-Anzeiger“, er kenne bei der Polizei in NRW zwar keine „rechtsextremistische Problemszene“. Aber natürlich seien Polizisten, die tagtäglich mit den Problemfeldern der Gesellschaft zu tun hätten, „für solche Dinge“, wie er sagte, empfänglich. Dem müsse man in der Ausbildung und in Schulungen entgegenwirken, forderte Mertens.

via dlf: Gewerkschaft der Polizei„Rechtsextremismus bei der Polizei entgegenwirken“

siehe auch: Rechtsparolen in #Polizeiauto – #noIB #1312. In einem Mannschaftswagen der Duisburger Polizei ist ein Aufkleber der rechtsextremen Gruppierung “Identitäre Bewegung” entdeckt worden. Er war an der Innenseite einer Sonnenblende angebracht, wie die Polizei Duisburg am Donnerstag mitteilte. Der Wagen gehört zur Duisburger Einsatzhundertschaft. Der Aufkleber sei sichergestellt worden und der Staatsanwaltschaft vorgelegt worden.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *