AfD-Veranstaltung in Oslebshausen abgesagt – Gauland kommt nicht nach Bremen

Alexander Gauland, Fraktionsvorsitzender der AfD im Bund, sollte am Sonnabend in Bremen sprechen. Die Veranstaltung ist nun aber nach Drohungen gegen die Betreiber des gemieteten Raumes abgesagt worden. Die für Sonnabend angekündigte Wahlkampfveranstaltung der Alternative für Deutschland (AfD) mit Alexander Gauland, Fraktionsvorsitzender der Bundespartei, ist nach WESER-KURIER-Informationen kurzfristig abgesagt worden. Die Betreiber des Deniz-Saray-Event-Centers in Oslebshausen haben am Mittwoch ihre Zusage, der Partei ihre Räumlichkeiten zu vermieten, zurückgezogen. Laut Frank Magnitz, Vorsitzender der Bremer AfD, hatte es Morddrohungen gegen die Familie der Betreiber gegeben. Er macht „das linke Spektrum“ dafür verantwortlich. „Es gab anonyme Drohungen, und aus welcher Ecke, ist ja wohl klar“, sagte er. „Es ist katastrophal. Wir werden an der Ausübung unserer demokratischen Grundrechte gehindert. Das geht in eine Richtung, die durch nichts mehr zu entschuldigen ist.“ Die Polizei Bremen bestätigt, dass es Drohungen gegen die Betreiber gegeben habe. „Wir haben diesbezüglich ein Strafverfahren eingeleitet“, sagte Sprecher Nils Matthiesen. „Die Ermittlungen hierzu dauern an.“ (…) Im Vorfeld der Gauland-Veranstaltung hatten allerdings AfD-kritische Gruppen sowie Mitglieder des Gröpelinger Beirats Protestaktionen angekündigt. Auch in den sozialen Netzwerken hatten sich Nutzer kritisch über den Wahlkampf-Termin geäußert.

via weser kurier: AfD-Veranstaltung in Oslebshausen abgesagt – Gauland kommt nicht nach Bremen

quelle: Facebook
Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *