Malta: Soldaten wegen Mordes aus Rassismus vor Gericht

Nach ihrer Festnahme stehen zwei Soldaten in Malta wegen tödlicher Schüsse auf einen Einwanderer vor Gericht. Den 21 und 22 Jahre alten Männern werden nach Angaben der «Times of Malta» rassistisch motivierter Mord an einem 42-Jährigen von der Elfenbeinküste sowie versuchter Mord an zwei weiteren Migranten aus Afrika vorgeworfen.

via saarbücker zeitung; Malta: Soldaten wegen Mordes aus Rassismus vor Gericht

siehe auch: Soldaten wegen Mordes aus Rassismus in Malta vor Gericht. Nach ihrer Festnahme stehen zwei Soldaten in Malta wegen tödlicher Schüsse auf einen Einwanderer vor Gericht. Den 21 und 22 Jahre alten Männern werden nach Angaben der „Times of Malta“ am Sonntag rassistisch motivierter Mord an einem 42-Jährigen von der Elfenbeinküste (Cote d’Ivoire) sowie versuchter Mord an zwei weiteren Migranten aus Afrika vorgeworfen. Damit einhergehend werden sie beschuldigt, Rassenhass verbreitet und mit einer unlizenzierten Waffe in der Öffentlichkeit geschossen zu haben. Das Gericht geht zudem davon aus, dass die Soldaten schon im Februar einen Einwanderer in derselben Gegend nahe dem Ort Hal Far angefahren haben. (…) Maltas Regierungschef Joseph Muscat erklärte am Wochenende, interne Ermittlungen seien eingeleitet worden, ob die beiden Einzeltäter seien oder „Teil von etwas Größerem“. In einer Stellungnahme forderten mehrere maltesische Zivilgesellschaftsgruppen, den Fall als „Weckruf“ dazu zu sehen, was passiere, wenn nichts gegen sich festsetzenden Rassismus unternommen werde

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *