AfD-Niederlage bei der Europawahl – Einbruch für Jörg Meuthen

Die Rechten werden laut erster Prognose mit gut zehn Prozent ins EU-Parlament einziehen. Das ist nur halb so viel wie angekündigt. Als um 18 Uhr die ersten Zahlen zu den Ergebnissen für die Europawahl an die Wand geworfen werden, bleibt bei der Wahlparty der AfD am Berliner Stadtrand die Begeisterung aus. Denn mit gut zehn Prozent, die die AfD bei der Wahl zum Europaparlament laut erster Hochrechnung eingefahren hat, liegt die Partei zwar über dem Ergebnis von der letzten Europa-, aber unter dem bei der Bundestagswahl. Und meilenweit entfernt von den 20 Prozent, die Parteichef und Spitzenkandidat Jörg Meuthen noch im November als erreichbares Ziel ausgegeben hatte. Es ist ein Dämpfer für die bislang so erfolgsverwöhnte Partei.

via taz: AfD-Niederlage bei der Europawahl – Einbruch für Jörg Meuthen

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *