#Urteil gegen #AfD-Politiker rechtskräftig – #noAfD #pinocchiopartei #pinocchiopartei #vergewaltigung #notruf #afdwirkt schändlich

Der Magdeburger AfD-Stadtrat Schmidt akzeptiert das Urteil des Amtsgerichts Bernburg. Er wurde wegen eines fingierten Notrufs verurteilt. Magdeburg l Im Fall eines fingierten Notrufs ist der Magdeburger AfD-Stadtrat Robby Schmidt zurückgerudert. Eigentlich sollte der Fall am 16. Juli vor dem Landgericht Magdeburg neu verhandelt werden. Eine Gerichtssprecherin bestätigte nun, dass der 25-Jährige seine Berufung zurückgezogen habe: „Damit ist das Urteil des Amtsgerichts Bernburg rechtskräftig.“ Das Amtsgericht hatte Schmidt im März 2019 wegen Notrufmissbrauchs zu einer Geldstrafe von 1400 Euro verurteilt. Der fingierte Notruf steht im Zusammenhang mit einem anderen Fall. Der AfD-Landtagsabgeordnete Matthias Büttner soll die frühere Mitarbeiterin der AfD-Fraktion, Lena K., vergewaltigt haben.

via volksstimme: Urteil gegen AfD-Politiker rechtskräftig

siehe auch: Magdeburger #AfD – #Stadtrat vorm #Landgericht – #schauhin #pinocchiopartei #vergewaltigung #notruf #afdwirkt schändlich. Das Landgericht verhandelt in einer Sache zum Magdeburger AfD-Stadtrat Robby Schmidt. Ihm wird ein fingierter Notruf zur Last gelegt. Das Amtsgericht Bernburg hat den AfD-Politiker Robby Schmidt wegen Notrufmissbrauchs bereits im März 2019 verurteilt. Konkret: zu einer Geldstrafe von 40 Tagessätzen zu je 35 Euro, insgesamt also 1400 Euro. Dagegen hat der 25-Jährige Berufung eingelegt. Die Sache wird am 16. Juli 2019 vor der 8. Strafkammer neu verhandelt. Schmidt ist im Mai neu in den Magdeburger Stadtrat gewählt worden. Der im zur Last gelegte fingierte Notruf steht im Zusammenhang mit einem anderen Fall. Der AfD-Landtagsabgeordnete Matthias Büttner soll im November 2016 die frühere Mitarbeiterin der AfD-Fraktion, Lena K., in einem Hotelzimmer vergewaltigt haben. Die Ex-Mitarbeiterin zeigte Büttner einen Monat später an wegen sexueller Nötigung. Büttner bestreitet den Vorwurf. Die Staatsanwaltschaft Erfurt ermittelt seit Jahren. Ein Behördensprecher sagte, das Verfahren dauere an. Tonband belastet AfD-Männer.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *