#Polizisten in #Mainz #rassistisch beleidigt: #Strafantrag angekündigt – #kaltland

„Scheiß Ausländer“. „Ich will mit Deutschen sprechen.“ Es sind schwere Beleidigungen, die ein 25-Jähriger Mitte Juli auf dem Bahnhofsvorplatz ausspuckt. Und sie richten sich nicht gegen irgendwen, sondern ausgerechnet gegen zwei Polizisten: Vanessa B. und Murat A. sind an diesem Tag auf Streife unterwegs. Am Hauptbahnhof fällt ihnen der Mann auf, der sich in einem heftigen Streit mit seiner Partnerin befindet. Sie beschließen, ihn zu kontrollieren – und damit beginnen die Beleidigungen. Von den beiden uniformierten Polizisten will sich der 25-Jährige nichts sagen lassen. „Ihr Opfer! Ich will mit der deutschen Polizei sprechen, nicht mit euch“, habe der Mann gerufen, erzählen die beiden. Und das am helllichten Tage vor großem Publikum mitten in Mainz.
Sie seien ruhig geblieben, hätten versucht, den Mann in der hitzigen Situation auf Distanz zu halten. Ihn zu fesseln und aufs Revier zu bringen, sei nicht angemessen gewesen. Doch erst als die wegen des aggressiven Verhaltens hinzu gerufene Verstärkung hinzukommt, lässt der Mann, der interessanterweise auch einen griechischen Pass hat, mit sich reden und akzeptiert den Platzverweis, den die Kollegen aussprechen, die zufällig keinen sichtlichen Migrationshintergrund haben. (…) Auch wenn diese Vorfälle zum Glück recht selten seien, gehe ihm darum, klar zu machen, „dass Rassismus in dieser Gesellschaft nichts verloren hat“. Deshalb habe er auch Strafanzeige wegen Beleidigung gegen den 25-Jährigen gestellt. Die Polizisten mit Migrationshintergrund hätten aufgrund ihrer familiären Herkunft oft besondere Kompetenzen und sprachliche Fähigkeiten, auf die die Polizei dringend angewiesen sei – auch wenn sie meist nur ungern mit dem entsprechenden Label versehen werden wollten. Dass sie Polizisten seien, sei entscheidend, nicht die Migrationsgeschichte ihrer Familien.

via az meinz: Polizisten in Mainz rassistisch beleidigt: Strafantrag angekündigt

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *