Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt gegen Pegida-Chef Bachmann wegen Volksverhetzung

Die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt erneut gegen Pegida-Chef Bachmann. Wie die Staatsanwaltschaft Dresden bestätigte, geht es in dem Ermittlungsverfahren unter anderem um den Verdacht der Volksverhetzung. Aktuell würden jedoch keine weitergehenden Angaben dazu gemacht. Nach einem Bericht der “Sächsischen Zeitung” soll es um eine Videosequenz im Internet gehen, in der Bachmann Flüchtlinge unter anderem als Mörder, Vergewaltiger und Terroristen bezeichnet haben soll. Der vielfach Vorbestrafte war im März 2018 wegen Volksverhetzung und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz zu einer Geldstrafe verurteilt worden

via mdr: Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt gegen Pegida-Chef Bachmann wegen Volksverhetzung

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *