Gewaltbereite Rechte dürfen scharfe Waffen besitzen

19 Rechtsextremisten in Niedersachsen dürfen scharfe Pistolen, Revolver und Gewehre besitzen – und zwar ganz legal. Fünf von ihnen gelten nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes sogar als gewaltbereit. Das ist das Ergebnis einer NDR Anfrage bei Niedersachsens Verfassungsschutz. In Niedersachsen besitzen etwa zwei Dutzend Rechte eine Waffenbesitzkarte, dürfen also legal mit Waffen hantieren. Der Rechtsstaat könnte das ändern. Warum geschieht das nicht? Und es gibt Menschen in Niedersachsen, denen solche Zahlen große Sorgen bereiten. Einer von ihnen ist David Janzen aus Braunschweig. Der 47 Jahre alte Sozialpädagoge engagiert sich in der Löwenstadt seit vielen Jahren im “Bündnis gegen Rechts” und war nach dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke im Frühjahr selbst Ziel rechtsextremer Todesdrohungen: Auf der Homepage eines örtlichen Neonazis war damals zu lesen: “Heute Walter – morgen Janzen”. Mit den Zahlen konfrontiert sagt Janzen am Sonntag am Rande einer Feier zum 20-jährigen Bestehen des Bündnisses in Braunschweig: “Das ist erschreckend und macht Angst. Gerade wenn man selber Morddrohungen erhält und weiß, da draußen laufen gewalttätige Neonazis herum, die auch noch ganz legal Waffen besitzen. Wenn die das dann auch noch mit Erlaubnis der Behörden tun, dann muss die Politik handeln.”

via ndr: Gewaltbereite Rechte dürfen scharfe Waffen besitzen

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *