#NPD-Vorwürfe: #AfD-Petition gegen Joachim Paul – #schauhin #pinocchiopartei #nichtregierungsfähig #blackshirt

15 AfD-Politiker haben den Landtagsfraktionsvize Joachim Paul aufgefordert, an Eides statt zu versichern, nicht für eine Nazi-Zeitschrift geschrieben zu haben. Nach den Vorwürfen, er habe für eine NPD-Zeitschrift geschrieben, haben 15 AfD-Politiker Landtagsfraktionsvize Joachim Paul zu einer Eidesstattlichen Versicherung aufgefordert. Darunter zwei Landtagsabgeordnete. Nach Informationen dieser Zeitung fordern die 15 Unterzeichner in einer “Petition” den rheinland-pfälzischen Landtagsabgeordneten auf, auf die Kandidatur als AfD-Landeschef zu verzichten, bis die Vorwürfe geklärt sind. Er solle an Eides statt und mit notarieller Beglaubigung versichern, nicht für die Zeitschrift geschrieben zu haben und nicht die Mailadresse „[email protected]“ verwendet zu haben. Ampelfraktionen wollen Paul im Ausschuss abwählen Zu den Unterzeichnern gehören unter anderem bekannte Kritiker der AfD-Landesspitze wie Christina Christen, Mario Kuhn, Gabriele Bublies-Leifert und Jens Ahnemüller. Letztere beide waren von der AfD-Landtagsfraktion wegen vorgeworfener Nähe zu Rechtsextremisten ausgeschlossen worden.

via az mainz: NPD-Vorwürfe: AfD-Petition gegen Joachim Paul

siehe auch: “Doktorvater” beendete Betreuung von Pauls Dissertation zu NS-Thema. Der rheinland-pfälzische AfD Partei- und Fraktionsvize Paul wollte nach SWR-Recherchen 2013 über eine SS-Forschungseinrichtung promovieren. Doch ein Mainzer Professor brach seine Betreuung ab. Neue Recherchen von SWR, NDR und taz legen außerdem nahe, dass Paul für eine NPD-Zeitschrift geschrieben hat – und dazu öffentlich die Unwahrheit sagte. Nach SWR-Recherchen arbeitete der heutige AfD-Fraktions- und -Landesvize Joachim Paul an einer Promotion, die er nicht abschloss. Seine Promotionsvorhaben hatte Paul unter dem Titel “Die Bedeutung der Untersuchung der frühneuzeitlichen Hexenprozesse im Ahnenerbe und dessen personelle Verflechtungen” bei der Johannes Gutenberg-Universität Mainz angemeldet.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *