Handyvideos bei Schülern – „Rechtsextreme Inhalte sind auch als Witz schlimm“

Es ist leider keine Seltenheit: Über WhatsApp-Gruppen finden „Anleihen aus einem rechtsextremistischen Weltbild“, wie es Mathieu Coquelin bezeichnet, ihren Weg auch an Schulen. Coquelin muss es wissen. Er ist Leiter der Fachstelle Extremismusdistanzierung beim Demokratiezentrum Baden-Württemberg in Stuttgart. „Das kommt sehr häufig vor“, hat er festgestellt. Vieles davon sei als vermeintlich harmloser Witz getarnt und werde unreflektiert weitergeleitet. Auch die klassischen Judenwitze seien nach wie vor „ein fester Bestandteil des Humors.“ Dem versucht die Fachstelle entgegenzuwirken. „Nur weil etwas als Witz daherkommt, muss es nicht weniger schlimm sein“, stellt Coquelin klar. Denn: „Vorurteile sind auch da noch präsent und festigen sich.“

via marbacher zeitung: Handyvideos bei Schülern – „Rechtsextreme Inhalte sind auch als Witz schlimm“

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *