GewaltMusikRechtsextremismus

Verlegung von Ladenburg in SAP Arena – Petition gegen Xavier Naidoo-Konzert: „Kein Platz für Verschwörungstheorien in Mannheim“

Posted

Das Konzert von Xavier Naidoo wurde von Ladenburg in die SAP Arena verlegt. Jetzt äußern sich Geschäftsführer Daniel Hopp und Kommunalpolitiker zum Auftritt, den eine Petition verhindern will: Politiker aller Parteien aus dem Mannheimer Gemeinderat haben sich kritisch zur Verlegung des Xavier Naidoo-Konzerts von Ladenburg in die SAP Arena geäußert – mit Ausnahme der AfD. Obgleich man den wirren und teilweise menschenverachtenden Aussagen Naidoos keine Bühne bieten will, betonen die Politiker die deutsche Rechtsstaatlichkeit. Demnach bestehe kein juristischer Rahmen für ein Verbot. Die Jugendorganisation der SPD will dennoch zur Tat schreiten und hat daher eine Petition ins Leben gerufen, mit dem Ziel die Betriebsgesellschaft der SAP Arena zu überzeugen, das Konzert abzusagen. (…) Seit Wochen fällt Xavier Naidoo immer wieder mit Negativschlagzeilen auf, da er mit abstrusen politischen Aussagen die Öffentlichkeit schockiert – Judenhass inklusive. Viele seiner Aussagen, Theorien und auch Songtexte haben wir einem Fakten-Check unterzogen. Von Verschwörungstheorien und rechter Ideologie geleitet, hat Xavier Naidoo in Interviews oder in kurzen Videos für Unverständnis bei vielen Fans gesorgt, sodass gegen viele Konzerte des Sängers bereits protestiert wurden.

via mannheim24: Verlegung von Ladenburg in SAP Arena – Petition gegen Xavier Naidoo-Konzert: „Kein Platz für Verschwörungstheorien in Mannheim“