DiensteGewaltKameradschaftpolizeiRechtsextremismus

„Heil Spritze“: #Querdenken-Redner zeigt #Hitlergruß auf der Bühne – 40 #Polizisten schauen zu – #schauhin #covidioten #staatsversagen

Posted

Bei einer Corona-Demo in Berlin leistete sich ein Querdenken-Redner eine grässliche Entgleisung. Auf der Bühne zeigte er den Hitlergruß. Die Polizei schaut zu. Am Samstag (26. Dezember) fand eine Corona-Demonstration in Berlin statt. Ein Querdenken-Redner zeigte den Hitlergruß auf offener Bühne. Zahlreiche Polizeibeamte waren vor Ort, griffen aber nicht ein. Die Polizei Berlin reagiert nun. Die Gruppierung „Querdenken 711“ wird vom Verfassungsschutz Baden-Württemberg beobachtet. Sind die Corona-Kritiker rechtsextrem oder von Neo-Nazis und Reichsbürgern unterwandert? Diesem Vorwurf widersprechen Querdenken-Anhänger vehement. Besorgte Bürger seien noch lange keine Nazis, heißt es oft. Doch dass sich in ihren Kreisen auch rechte Gelichter tummeln, ist nicht von der Hand zu weisen. (…) Eine klare und absolut unangebrachte Richtung schlug nun ein Querdenken-Redner bei der Kundgebung in Berlin ein. Auf dem Alexanderplatz setzte er in seiner Rede plötzlich zum Hitlergruß an. (….) „Alles gut! Deshalb rufe ich: Gesegnet sei Pfizer/Biontech! Heil Spritze!“, krakeelt der Querdenken-Redner sarkastisch gegen den Impf-Start. Den rechten Arm hebt er dabei auch noch. Eine geschmacklose Geste, über die es wohl kaum zu diskutieren braucht. (…) 40 Polizisten waren bei der Kundgebung im Einsatz. Beim Tabubruch auf der Bühne schritten sie allerdings nicht ein. Entgangen isst er der Behörde aber offenbar doch nicht. Wie die Reaktion der Polizei Berlin auf den massiven Aufschrei bei Twitter zeigt. „Und dass die Polizei Berlin nicht eingegriffen hat“, prangert eine Frau an, „dann läuft bei der Polizei was schief.“

via merkur: „Heil Spritze“: Querdenken-Redner zeigt Hitlergruß auf der Bühne – 40 Polizisten schauen zu

https://twitter.com/LennartPfahler/status/1343104679039930375