DiensteGewaltInternetKameradschaftRechtsextremismus

Polizei verhaftet sechs Rechtsextreme in zwei Kantonen – #terror

Posted

Im Kanton Zürich und im Kanton Luzern sind sechs junge Erwachsene festgenommen worden. Sie sollen rechtsextremes Gedankengut verbreitet haben. Mehrere Waffen wurden sichergestellt. Die Festgenommenen sind im Sommer 2020 durch die Verbreitung von rassendiskriminierenden Inhalten in den Fokus der Polizei geraten, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Umfangreiche Ermittlungen hätten zu fünf Personen im Kanton Zürich und zu einer Person im Kanton Luzern geführt. Die sechs Schweizer im Alter zwischen 18 und 20 Jahren wurden nun in einer gezielten Aktion verhaftet. Ausserdem wurden Beweismittel sichergestellt.

via srf: Polizei verhaftet sechs Rechtsextreme in zwei Kantonen

siehe auch: Schlag gegen Neonazi-Szene – Kopf der Winterthurer Eisenjugend verhaftet. Die Polizei hat am Mittwochmorgen sechs mutmassliche Rechtsextreme verhaftet. Darunter ein 20-Jähriger aus Winterthur, Kopf der Neonazi-Zelle Eisenjugend. (…) Eszil – 20 Jahre alt, Kunststudent, Waffennarr und einer der führenden Köpfe der Winterthurer Neonazi-Szene. Bekannt wurde er als Mann hinter der Eisenjugend, einer rechtsextremen Gruppe, die von einem apokalyptischen «Rassenkrieg» träumt. Nach einem Artikel im «Tages-Anzeiger» war es im August 2020 zu einer Hausdurchsuchung bei Eszil und einem seiner Kameraden – Deckname «Rotbart» – gekommen. Dabei beschlagnahmte die Polizei mehrere Schusswaffen. Laut einem Jugendfreund besass Eszil bis dahin eine Kalaschnikow, zwei Karabiner, zwei Pistolen, ein halbautomatisches Gewehr des Typs SIG-522 und Munition.