DiensteGewalt

#COVID-19: #Explosion at coronavirus testing centre near #Amsterdam appears intentional, police say – #corona #terror

Posted

Windows were shattered in the blast and the metal remains of the explosive were found at the front of the building. An explosion outside a coronavirus testing centre close to the Dutch capital of Amsterdam appears to have been intentional, police have said. The blast in the town of Bovenkarspel, north of the capital, happened at 6.55am before the centre opened and caused no injuries. The explosive “must have been placed” there, a police spokesman said. Windows were shattered in the blast and the metal remains of the explosive were found at the front of the building. A security guard reported the explosion to police. Police spokesman Menno Hartenberg said: “We don’t know yet exactly what exploded, the explosives experts must first investigate. “What we’re saying is that something like that doesn’t just happen by accident, it has to be laid.” (…) The region around Bovenkarspel, a rural town 35 miles (56km) north of Amsterdam, is currently suffering one of the worst COVID-19 outbreaks in the Netherlands. It has 181 cases per 100,000 inhabitants, compared with around 27 per 100,000 nationally. At least one hospital has been forced to send patients to other provinces due to lack of space in its intensive care units.

via sky: COVID-19: Explosion at coronavirus testing centre near Amsterdam appears intentional, police say

siehe auch: Explosion an Corona-Testzentrum offenbar „gezielte Aktion“ – Holländischer Geheimdienst hegt bösen Verdacht. In den Niederlanden explodierte am Mittwochmorgen ein Sprengkörper bei einem Corona-Testzentrum. Zuvor gab es immer wieder Proteste gegen den Corona-Kurs der Regierung. Nach der Explosion bei einem Corona-Testzentrum im niederländischen Bovenkarspel ist die Polizei weiter auf der Suche nach Verdächtigen. Wie die AFP berichtet, riegeln die Behörden den Ort ab und lassen ihn von Beamten der Spurensicherung in weißen Overalls absuchen. Laut dem niederländischen Fernsehsender NOS suchten Entschärfungsteams vor Ort nach möglichem weiteren explosiven Material. Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich bei der Explosion wohl um eine geplante Tat. „Es ist nicht möglich, dass das aus Versehen passiert ist, das Objekt wurde dort platziert und explodierte nahe der Front des Testzentrums“, sagte Polizeisprecher Menno Hartenberg der Nachrichtenagentur AFP. (…) Die Polizei geht von einer gezielten Aktion aus, wie ein Sprecher im Radio sagte. Das Zentrum befindet sich in der Kleinstadt rund 50 Kilometer nördlich von Amsterdam. Kurz vor 7.00 Uhr explodierte bei dem Zentrum nach Polizeiangaben ein Metall-Rohr. Fünf Fensterscheiben seien zu Bruch gegangen. Zu dem Zeitpunkt war nur ein Wachmann anwesend, wie die Polizei mitteilte. Der sei nicht verletzt worden.