KameradschaftRechtsextremismus

Erneut Streit im #AfD-Kreisverband #Ilmkreis-#Gotha – #nichtregierungsfähig

Posted

Mitglieder des AfD-Kreisverbands Ilmkreis-Gotha erheben schwerwiegende Vorwürfe gegen die eigene Führung. Es geht um eine angeblich manipulierte Wahl und um Intransparenz. Steht der Kreisverband vor der Spaltung? Der Frust an der Basis im AfD-Kreisverband Ilmkreis-Gotha muss groß sein. “Mit diesem Schreiben gehen wir – die Unterzeichner – einen Weg der Verzweiflung”, heißt es in einem Brief vom 27. Januar unterzeichnet von 28 AfD-Mitgliedern. Es ist ein Hilferuf adressiert an den Landesvorstand der Thüringer AfD. Die Unterzeichner beschweren sich darin über die Führung ihres Kreisverbands. Im Zentrum der Kritik stehen Kreissprecher Marcus Bühl, dessen Stellvertreter Birger Gröning sowie Kreisschatzmeister Olaf Kießling. Der AfD-Kreisverband Ilmkreis-Gotha besteht aus dem Landkreis Gotha und dem Ilm-Kreis. Nach Recherchen von MDR THÜRINGEN stammen alle Unterzeichner der Protestnote aus dem Ilmkreis. Deren Konflikt mit dem eigenen Kreisvorstand besteht seit etwa zwei Jahren. Seitdem steht auch der Vorwurf im Raum, der Vorstand schwäche die Ilm-Kreis-Mitglieder zugunsten des Standorts Gotha. (…) Nach Recherchen von MDR THÜRINGEN sollen in Westhausen ausnahmslos Gothaer AfD-Mitglieder zu Delegierten gemacht worden sein. Alle Bewerber aus dem Ilm-Kreis sollen leer ausgegangenen sein. Bühl und Gröning ignorierten MDR-Anfragen dazu. Torben Braga hingegen, der Sprecher der Landespartei um Björn Höcke und Stefan Möller, teilte mit: “Dem Landesvorstand der AfD Thüringen liegen keinerlei Anhaltspunkte für die Richtigkeit des geäußerten Verdachts vor.” Ähnlich hatte sich der Landesverband bereits Anfang Februar in seinem Antwortschreiben an die kritischen Ilm-Kreis-Mitglieder geäußert. Darin ist von einem “sehr diffus geäußerten Manipulationsverdacht” die Rede. Darüber hinaus wird das Geschehen beim Kreisparteitag in Westhausen, dessen Versammlungsleiter Torben Braga war, als “übliches Procedere in Parteien” beschrieben. Bei jedem Parteitag sei zu beobachten, “wie unterschiedliche Interessengruppen für Ihre Positionen werben und Mehrheiten zu organisieren versuchen”. Dies sei “weder ehrenrührig noch manipulativ”.

via mdr: Erneut Streit im AfD-Kreisverband Ilmkreis-Gotha