InternetKameradschaftRechtsextremismus

Rechtsextreme und #QAnon-Anhänger suchen offenbar Zuflucht auf #Twitch

Posted

Der Streaming-Dienst sei eine der letzten Plattformen, die den Extremisten nach Sperren durch Twitter und Co noch übrig blieben. Einem Bericht zufolge gebe es derzeit mehr als 20 Kanäle, die rechtsextremes Gedankengut verbreiten. Laut Twitch sei die US-Zeitung sensationslüstern. Anfang des Jahres wurde nicht nur US-Präsident Donald Trump von fast allen großen Social-Media-Plattformen hinausgeworfen. Als Reaktion auf den Kapitol-Sturm am 6. Jänner gingen nämlich unter anderem Twitter und Facebook härter gegen Falschinformationen vor und löschten zahlreiche Konten von QAnon-Anhängern und Rechtsextremen. Auf der Suche nach neuen Plattformen sollen sich jüngere Vertreter rechtsextremer Verschwörungserzählungen inzwischen insbesondere von Twitch angezogen fühlen, berichtet die “New York Times”. Den in Amazon-Besitz befindlichen Streaming-Dienst beschreibt Kellen Browning, ein Tech-Reporter der US-Zeitung, als “eine neue Mainstream-Basis der Operationen für viele rechtsextreme Influencer”. Besonders beliebt sei Twitch insbesondere wegen der integrierten Spendenfunktion während des Streamens. Außerdem sei die Plattform schlicht einer der wenigen Mainstream-Dienste, die den Extremisten nach den breitflächigen Sperren übrig bleibt. Einem weiteren Bericht zufolge gebe es derzeit mehr als 20 Kanäle, die rechtsextremes Gedankengut und Verschwörungserzählungen verbreiten würden. Manche von ihnen sollen Anhänger Trumps sein, andere Teil der QAnon-Bewegung.

via standard: Rechtsextreme und QAnon-Anhänger suchen offenbar Zuflucht auf Twitch

siehe auch: QAnon believers and anti-maskers build new audiences at Twitch, report says. The streaming platform has a new batch of streamers making money from viewers. Twitch, Amazon’s video game streaming platform, has had its share of streamers who created content too sexualized or too toxic for the company’s terms and services. But now there appears to be a new batch of creators thriving on the platform after being banned from other social media networks for sharing QAnon and COVID-denying conspiracy theories. More than 20 channels streaming far-right ideas and conspiracy theories are on Twitch, according to a report from The New York Times on Tuesday. Some of the streamers are faithful to former President Donald Trump and are spreading the false narrative that he won the 2020 presidential election. Others include QAnon supporters who spread the misinformation that the Democratic party and Hollywood elite are part of a cabal of pedophile Satan worshippers, the report said.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *