UEFA tells Ukraine to remove ‘political’ slogan from kit ahead of Euros

European soccer governing body UEFA told Ukraine on Thursday it could keep a map showing Crimea on its new national shirt despite objections from Russia but must remove the phrase “Glory to the heroes” due to military connotations. Ukraine’s kit, due to feature in the European Championship, has stirred rivalries with Moscow because it includes an outline map showing the peninsula of Crimea which Russia annexed in 2014 but which remains internationally recognised as part of Ukraine. A slogan at the back reads “Glory to Ukraine” while inside the shirt are the words: “Glory to the heroes” – a military greeting in Ukraine. read more UEFA said the map was not a concern given it reflected U.N.-recognised borders, nor was the phrase “Glory to Ukraine”.

via reuters: UEFA tells Ukraine to remove ‘political’ slogan from kit ahead of Euros

siehe auch: Politischer Slogan am Kragen muss weg – UEFA fordert Ukraine zu Trikot-Änderung auf. Die UEFA hat die Ukraine aufgefordert, ihr Trikot zur Euro zu verändern. Ein “politischer Slogan” an der Innenseite des Kragens solle entfernt werden, hieß es. Der Umriss der Ukraine – einschließlich der von Russland annektierten Krim – soll dagegen bleiben dürfen. Nach einem politischen Streit um die ukrainischen Trikots für die Fußball-Europameisterschaft hat die Europäische Fußball-Union (UEFA) von Kiew eine Änderung verlangt. Ein Teil der patriotischen Slogans auf den Trikots, die in Russland für Empörung gesorgt hatten, müsse entfernt werden, erklärte die UEFA am Donnerstag (10.06.2021). Der Aufruf “Ruhm unseren Helden!” auf der Innenseite des Kragens der Trikots sei “eindeutig politischer Natur”. Der Slogan, der vollständig “Ruhm der Ukraine! Ruhm unseren Helden!” lautet, ist ein patriotischer Ausruf. Er war Leitmotiv der Demonstranten, die den vom Kreml unterstützten ehemaligen Machthaber der Ukraine, Viktor Janukowitsch, bei Protesten im Jahr 2014 gestürzt hatten.
Russland reagiert zufrieden
Moskau begrüßte die Entscheidung der UEFA am Donnerstag. “Sport ist kein Schlachtfeld, sondern ein Platz für den Wettbewerb”, erklärte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, im Online-Dienst “Telegram”. Sie empfahl der Ukraine, Ruhm durch sportliche Leistungen zu erlangen. Russland hatte sich am Dienstag bei der UEFA über das blau-gelbe Trikot beschwert, auf dessen Vorderseite der Umriss der Ukraine abgebildet ist – einschließlich der von Russland annektierten Krim.