Früherer US-Vizepräsident – Geheime Dokumente in Mike Pence’ Wohnung gefunden

Ein Anwalt des Ex-Vizepräsidenten Mike Pence hat etwa ein Dutzend Geheimakten an das FBI übermittelt. Sie stammen aus dessen Wohnung in Indiana. Der Republikaner hatte zuvor bestritten, geheime Dokumente aufzubewahren. Im Haus des ehemaligen Vizepräsidenten Mike Pence im US-Bundesstaat Indiana wurden vergangene Woche Geheimdokumente entdeckt. »Bei den zusätzlichen Unterlagen scheint es sich um eine kleine Anzahl von Dokumenten mit Verschlusssachenmarkierungen zu handeln, die am Ende der letzten Amtszeit versehentlich in Kisten verpackt und in das Privathaus des ehemaligen Vizepräsidenten gebracht wurden«, schrieb Pence’ Anwalt Greg Jacob bereits vergangene Woche in einem Schreiben an das Nationalarchiv. (…) Pence hatte im Sommer infolge des Fundes von Geheimakten in Trumps Anwesen in Mar-a-Lago gesagt, dass er bei seinem Ausscheiden aus dem Amt keine geheimen Dokumente mitgenommen habe. Auf die direkte Frage, ob er bei seinem Ausscheiden aus dem Amt Verschlusssachen aufbewahrt habe, sagte Pence der Nachrichtenagentur AP: »Nein, meines Wissens nicht«.

via spiegel: Früherer US-Vizepräsident Geheime Dokumente in Mike Pence’ Wohnung gefunden

Mike Pence (51460267511).jpg
Von <a rel=”nofollow” class=”external text” href=”https://www.flickr.com/people/[email protected]″>Matt Johnson</a> from Omaha, Nebraska, United States – <a rel=”nofollow” class=”external text” href=”https://www.flickr.com/photos/cornstalker/51460267511/”>IMG_3308</a>, CC BY 2.0, Link

Leave a Comment

mastodon.social/@dokmz"