«Bringt braune Laune mit»

www.20minuten.ch: News von jetzt! – «Bringt braune Laune mit»
Antifaschisten haben den Server der rechtsextremen Partei Pnos gehackt. Auf dem Internet veröffentlichen sie nun den gesamten E-Mail-Verkehr der Nationalisten. Und der hat es in sich. (…) In den nächsten Wochen wollen die Hacker häppchenweise weitere brisante Details veröffentlichen. «Wir prüfen, was wir dagegen unternehmen können, aber im Moment sehe ich keine Möglichkeit», sagt Lüthard. Nach Angaben der Hacker liefen die Mailkonten der Pnos über den US-Server des Skinhead-Netzwerks Blood & Honour. Das Ziel der Antifaschisten ist es, solche Verbindungen offenzulegen, vor Treffen oder verborgenen Aktivitäten der rechten Szene zu warnen und allfällige Beziehungen zur SVP oder SD auszuspionieren.

siehe auch: Braune Zeilen der Pnos an den Iran. Die Partei National Orientierter Schweizer gratuliert dem Iran in einem Brief zur Konferenz mit Holocaust-Leugnern. In internen E-Mails gibt sich die Pnos-Spitze neonazistisch. (…) Eine «Antifaschistische HackerInnengruppe» publiziert dieser Tage die elektronische Korrespondenz der Pnos-Führer mit Gleichgesinnten im In- und Ausland. Die erste Tranche mit E-Mails aus dem Jahr 2006 hat sie eben im Internet aufgeschaltet, weitere «Highlights» sind angekündigt. Aus einem der Mails erfährt man von den Themen einer Pnos-Sitzung mit dem «Hauptschwergewicht Medien- sowie Öffentlichkeitsarbeit»: «Ansonsten ging so das Übliche durch die Runde: Skinheads, Saufen, Prügeln, illegale Internetseiten, ominöse CD-Koffer, gegen Juden und Demokraten hetzen (ist ja eigentlich sowieso dasselbe) und so.» Mutmasslicher Autor dieser Zeilen aus der Sektion Berner Oberland ist Mario Friso. Als Pnos-Sprecher legt Friso Wert auf eine angepassste Erscheinung, in E-Mails an Gleichgesinnte verwendet er die Grussformel «88», was in der Szene «Heil Hitler» bedeutet; PNOS gehackt – Mailverkehr öffentlich (Start DEZ 06). achdem sich eine zunehmende Militarisierung der Naziszene in der Schweiz abzeichnet und selbst versuchte Brandanschläge seitens der Polizei kaum Beachtung finden, haben wir uns entschlossen eine der “bedeutendsten” Neonaziorganisation der Schweiz, die PNOS, für jede und jeden transparent zu machen

Studie deckt Nazi-Strukturen auf

SVZ : Studie deckt Nazi-Strukturen auf
Ein neues Forschungsprojekt zum Rechtsextremismus will die Landesregierung mit 274 400 Euro unterstützen. Gleichzeitig spitzt sich die Debatte um die Polizeipannen bei der ausländerfeindlichen Randale in Bützow zu. Warum hat Rechtsextremismus seine Schwerpunkte vor allem in ländlichen Gegenden? Diese Forschungslücke will der Greifswalder Professor für politische Theorie und Ideen geschichte, Hubertus Buchstein, schließen. Zusammen mit dem Rostocker Professor Nikolaus Werz hat der Wissenschaftler das Forschungsprojekt “Regional analysen zum Verhältnis von rechtsextremen Aktivitäten und demokratischen Strukturen im ländlichen Raum” angeschoben.

Klan leader gets reduced sentence in weapons case

Klan leader gets reduced sentence in weapons case
A Ku Klux Klan splinter group leader who taught another man how to use a pipe bomb at a white-supremacist gathering was resentenced to 10 years and 10 months in prison Tuesday.David Wayne Hull, formerly of Washington County, had been sentenced in February 2005 to 12 years in prison in what prosecutors said was America’s first federal conviction under a new anti-terror statute.
The 2002 statute bans instructing others how to use pipe bombs or other dangerous weapons in furtherance of a crime. But a year ago, the 3rd U.S. Circuit Court of Appeals dismissed the count, ruling that «mere possession of a pipe bomb does not qualify as a federal crime of violence.

German hate band’s Nazi videos still available on YouTube

German hate band’s Nazi videos still available on YouTube – Feature : Internet Technology
The German hate-rock band Landser has been outlawed since March 2005, its members sentenced in court and their song lyrics banned. But it’s still possible to see and hear them on the internet site YouTube. By keying in the word Landser, a web surfer will find 472 films of the extreme right-wing group, most of them music videos that often containing photos of Adolf Hitler, swastikas and other Nazi regalia. (…) Some of the material contains links to other internet pages such as the those of Blood and Honour, a racist organization that its banned in Germany. Until recently the anti-Semitic Nazi World War II film, Jud Suess, was available on YouTube, a subsidiary of the US search engine Google, which is enormously popular with young people in Germany. Experts know this and German law has made provisions to counter the threat. The tele-media law states that internet providers have to remove pages with racially inflammatory or unconstitutional propaganda as soon as they are made aware of them. This is the theory. But things are different in practice. For this reason, the Central Council of Jews in Germany is considering filing a criminal complaint against the US concern.

siehe auch: Youtube hilft Neonazis. Wie das Polit-Magazin “Report Mainz” des SWR in seiner Sendung am 27. August 2007 berichtet, nutzen Neofaschisten das Videoportal YouTube, um rechtsextremistische Propaganda zu betreiben.

Youtube hilft Neonazis

COMPUTERWELT.AT – Youtube hilft Neonazis
Wie das Polit-Magazin “Report Mainz” des SWR in seiner Sendung am 27. August 2007 berichtet, nutzen Neofaschisten das Videoportal YouTube, um rechtsextremistische Propaganda zu betreiben. “Report Mainz” sagt, die Hassvideos seien trotz mehrmaliger Abmahnungen durch deutsche Stellen nicht aus dem Netz genommen worden. So könnte etwa seit geraumer Zeit der antisemitische NS-Propagandafilm Jud Süß abgerufen werden. (…) YouTube stellt sich trotz solcher justiziablen Vorkommnisse taub. Wie Report Mainz weiter recherchierte, hat die zentrale Stelle für die Einhaltung des Jugendschutzes im Internet, Jugendschutz.net, in den vergangenen Monaten in mehr als 100 Fällen zum Hass aufstachelnde Videos bei YouTube abgemahnt. Trotzdem habe das Videoportal die Filme nicht aus dem Angebot genommen. YouTube sah sich zudem nicht in der Lage, auf die Abmahnungen in irgendeiner Weise zu reagieren. Samuel Korn, der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, erwägt deshalb Strafanzeige zu erstatten. Er wirft YouTube Beihilfe zur Volksverhetzung vor. Korn verlangt, dass die Staatsanwaltschaft, Behörden und gegebenenfalls auch die Bundesregierung aktiv werden.

siehe auch: Nazi-Skandal bei YouTube. Brutale und verbotene Clips entdeckt. Das Internet-Videoportal steht mächtig unter Druck, weil mehrere verbotene Nazi-Filme auf der Seite aufgetaucht sind. Darunter verschiedene Landser-Clips.

Demonstration gegen NPD in Treptow

Berliner Umschau – Demonstration gegen NPD in Treptow
Rund 50 Personen haben nach Teilnehmerangaben am Montag in Berlin gegen die NPD demonstriert. Sie zogen vor das Rathaus des Bezirks Treptow-Köpenik. Zu Auseinandersetzungen kam es nicht. Anlaß war eine Veranstaltung der NPD, an der auch Parteichef Udo Voigt teilnahm. Daran nahmen laut Augenzeugen vor dem Rathaus etwa 20 Personen teil.

siehe auch: Berlin – NPD im Rathaus Treptow. Am 27.08.2007 fand im Rathaus Treptow eine öffentliche Informationsveranstaltung der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands statt. Diese Veranstaltung reihte sich in eine Phase von bürgernahen Aktionen ein, welche die NPD derzeit in Berlin und Umland verstärkt durchführt.

Rechtsextreme gründen “Ungarische Garde”

Courrier international, eurotopics : europa presseschau in 3 sprachen – Rechtsextreme gründen “Ungarische Garde”
Auf der Budapester Burg wurde am Wochenende die “Ungarische Garde”, eine paramilitärische Organisation der rechtsextremen Partei Jobbik, “vereidigt”. Der ehemalige Verteidigungsminister Lajos Für überreichte jedem “Gardisten” eine Mitgliedsurkunde. Die “Gardisten” tragen schwarze Uniform mit Symbolen der ungarischen Nazis der 1930er Jahre. Sie streben nach eigenen Angaben Waffenbesitz an und wollen die Regierung stürzen

siehe auch: Roma’s isolation in Bulgaria – fertile grounds for tension (…) Bulgaria Probes Nationalist National Guard Initiative. Sofia City prosecutor’s office has launched a check into the recently announced plans by a group of nationalists to create a national guard.

Nazi Group To Protest Illegal Immigration In Omaha

Action 3 News – Omaha, Nebraska News, Weather, and Sports | Nazi Group To Protest Illegal Immigration In Omaha
The National Socialist Movement will shut down Dodge street Saturday to protest illegal immigration. The Nazi protest at the Mexican Consulate is becoming a cause for community concern. So much concern in fact, the white supremacist group will receive a police escort in and out of Omaha as well as police security during the event according to both the consulate and protestors. (…) Illegal immigration threatens the self described Nazi group’s main goal. “The preservation and the promotion of the white Arian Caucasian people,” says Bishop. Only the swastika emblazoned protest against illegal immigrants will happen outside the one place in Omaha Mexicans can obtain legal identification.

YouTube takes flak in Germany over neo-Nazi clips

YouTube takes flak in Germany over neo-Nazi clips
Video-sharing website YouTube has met with harsh criticism in Germany for hosting clips that incite racial hatred, according to a news report to be broadcast on German public TV late yesterday. (…) Report Mainz, which is to air the program, said that Social Democrat parliamentarian Dieter Wiefelspuetz said airing the clips on YouTube in Germany was scandalous. Report Mainz quoted him as saying: Broadcasting “these films amounts to aiding and abetting incitement of the people.”

siehe auch: YouTube criticized in Germany over Neo-Nazi clips. Video-sharing Web site YouTube has met with harsh criticism in Germany for hosting clips that incite racial hatred, according to a news report due to be broadcast on German public TV late today. (…) More than 60 years after the Holocaust, Germany is grappling with a rise in support for Nazi ideas. Neo-Nazi violence in Germany has reached its highest level since reunification in 1990; YouTube slammed over racist clips. VIDEO-SHARING web site YouTube has met with harsh criticism in Germany for hosting clips that incite racial hatred, according to German TV news reports. The videos hosted on YouTube include clips of a 1940 anti-Semitic propaganda film “Jud Suess” and two music videos of outlawed German far-right rock band Landser, which include World War II footage of Nazi military operations.

siehe auch: Neonazi-Propagandafilme: Zentralrat der Juden droht YouTube mit Anzeige. “Jud Süß”, Rassisten-Videoclips, rechtsextremistische Filme: Neonazis nutzen YouTube zur Verbreitung ihrer Propaganda. Jetzt fordert der Zentralrat der Juden das Video-Portal zum Eingreifen auf – sonst werde man Strafanzeige erstatten.