“Peniskuchen-Affäre”: NPD-Generalsekretär tritt nach Partyfotos zurück

Die Sause mit Kuchen in Penisform und der Porno-Darstellerin Ina Groll war zu viel: NPD-Generalsekretär Peter Marx ist wegen der Party-Affäre von Saarbrücken zurückgetreten. Die NPD geht zerstritten ins Wahljahr. Die Fotos waren dann doch zu viel des Guten: Sie zeigen einen gutgelaunten NPD-Generalsekretär Peter Marx auf einer Geburtstagsfeier in einer Saarbrücker Kaschemme, neben ihm zwei Damen mit Wunderkerzen. Es wird Kuchen in Penisform gereicht, eine Striptease-Tänzerin tritt auf, die umstrittene frühere Pornodarstellerin Ina Groll ist anwesend. Eine Sause, die vielen Rechtextremen nicht passte, da sie alles andere als deren Vorstellung von einem würdigen Auftritt eines Funktionärs entspricht. “Unappetitlich” nennt NPD-Parteichef Udo Pastörs die Bilder, die sich im Internet schnell verbreiteten. Sie haben jetzt zum Rücktritt von Marx, bisher Nummer zwei in der rechtsextremen Partei, geführt. Er legte am Sonntag auf der Vorstandssitzung in Berlin sein Amt nieder. Marx kam so einer Abwahl durch den Vorstand zuvor. Die Jugendorganisation JN hatte einen entsprechenden Antrag gestellt. (…) Die Fotos waren dann doch zu viel des Guten: Sie zeigen einen gutgelaunten NPD-Generalsekretär Peter Marx auf einer Geburtstagsfeier in einer Saarbrücker Kaschemme, neben ihm zwei Damen mit Wunderkerzen. Es wird Kuchen in Penisform gereicht, eine Striptease-Tänzerin tritt auf, die umstrittene frühere Pornodarstellerin Ina Groll ist anwesend. Eine Sause, die vielen Rechtextremen nicht passte, da sie alles andere als deren Vorstellung von einem würdigen Auftritt eines Funktionärs entspricht. “Unappetitlich” nennt NPD-Parteichef Udo Pastörs die Bilder, die sich im Internet schnell verbreiteten. Sie haben jetzt zum Rücktritt von Marx, bisher Nummer zwei in der rechtsextremen Partei, geführt. Er legte am Sonntag auf der Vorstandssitzung in Berlin sein Amt nieder. Marx kam so einer Abwahl durch den Vorstand zuvor. Die Jugendorganisation JN hatte einen entsprechenden Antrag gestellt.

via spon: “Peniskuchen-Affäre”: NPD-Generalsekretär tritt nach Partyfotos zurück

Ina Groll, Kitty Blair, NPD PorNo – Artikel / Beiträge über Ina Groll / Kitty Blair, Pornodarstellerin (angebl. aD) und die Aktivitäten für, an und bei der NPD und Die Rechte: HIER

siehe auch: Nach „Peniskuchen-Affäre“: NPD steht ohne Generalsekretär da. Eigentlich sollte der Fokus auf den anstehenden wichtigen Wahlkämpfen liegen – doch sowohl intern als auch in der Öffentlichkeit wurde zuletzt ununterbrochen über die ehemalige Pornodarstellerin Ina Groll diskutiert, die sich bei der NPD anbiederte. Auch Generalsekretär Peter Marx war in die sogenannte Peniskuchen-Affäre verwickelt und musste nun nach weniger als einem Jahr den Posten räumen. Auch in der Schweriner NPD-Fraktion verliert Marx seine Anstellung. (…) Dazu kam es jedoch nicht mehr. Wie die NPD mitteilt, hätte Marx sein Amt von sich aus zur Verfügung gestellt – fügt allerdings hinzu, er hätte sich nichts zu Schulden lassen kommen. Sein Amt hätte er aus „Verantwortungsbewußtsein zur Verfügung stellt, um der Partei die Möglichkeit zu eröffnen, diese Debatte zu beenden und sich den wichtigen anstehenden Aufgaben zuwenden zu können.“ Damit steht die NPD nun vorerst wieder ohne Generalsekretär da. Erst Ende April vergangenen Jahres übernahm Marx das Amt, nachdem es lange Zeit unbesetzt gewesen war. Ob und wann der Posten neu besetzt werden soll – darüber gibt die rechtsextreme Partei keine Auskunft. (…) Die Gesinnungsgenossen von der NPD nahmen nach der Vorstandssitzung auch bezüglich des umstrittenen Thomas „Steiner“ Wulff Stellung. Gegen den Hardliner wurde noch unter Apfel ein Parteiausschlussverfahren angekündigt.

peniskuchen npd geburtstagesfeier

peniskuchen npd geburtstagesfeier

 

Screenshot FB-Seite Ina Groll

Screenshot FB-Seite Ina Groll – die NPD hat noch mehr “Party-Kameraden”……

Ina Groll - Screenshot FB-Seite

Ina Groll – Screenshot FB-Seite …  und deutsche Moral-Kämpfende….